Jakarta steht wieder einmal unter Wasser

Massive wolkenbruchartige Regenfälle haben in den letzten zwei Tagen örtlich in Jakarta zu Überschwemmungen geführt.

Jakarta steht wieder einmal unter Wasser

Jakarta steht wieder einmal unter Wasser

Teilweise stand das Wasser bis zu 30 cm in den Straßen.

In Indonesien kommt es immer in den Monaten Dezember bis Februar zu sehr starken Regefällen, die zu Überschwemmung führen. Grund dafür sind unteranderem verstopfte Abwasserkanäle. In vielen Teilen gibt es keine bzw. unzureichende Müllentsorgung, sodass der Müll am Straßenrandabgelegt wird. Zwar holen Müllmänner diesen Müll mit Handkarren ab, doch der Wind verteilt vielen Orts Plastik Papier und andere Stoffe in die Abwasserkanäle. Bei schlagartig ansteigenden Wasserspiegel durch starken Regefall, verstopfen dann Pumpen und Abflüsse.

Weiterhin senkt sich das Land in Jakarta um mehrere cm im Jahr. Schuld daran sind die riessiegen Bauprojekte in Jakarta.

Für 2050 wird Jakarta zu 60% unter Wasser stehen.

Zu diesem Thema habe ich auch einen interessanten TV Beitrag gefunden.

Weitere Tipps zu diesem Thema:

2 comments on “Jakarta steht wieder einmal unter Wasser
  1. wenn die Indonesier nicht so Mülldeppen wären, Ihre Abwässerkanäle sauber halten würden, gäb es weniger Überschwemmung, aber das ganze Land ist ein einziger Müllplatz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.