Gewaltsame Taxi Proteste am Dienstag in Jakarta

Zehntausende Taxifahrer Demonstrierten gestern gewaltsam, gegen die Konkurrenz der App- Basierten Transportunternehmen Uber, Grab und Go-Jek.

Taxi Fahrer die meistens auf Provisionsbasis fahren, beklagen ihr Einkommensverlust von über 75%, seit dem die App-Basierten Konkurrenten in den Markt drängen.

Bei den Demonstrationen wurden auch Taxifahrer angegriffen, die Personen beförderten.

Screenshot Youtube

Screenshot Youtube

Die Passagiere wurden aus dem Taxi gezerrt und die Taxis durch den Mopp beschädigt.

Das Taxi Unternehmen Bluebird, kündigte als einziges Unternehmen Konsequenzen an.

So bietet Bluebird heute freie Taxifahrten, als Entschädigung an. Gleichzeitig wurde ein Mitarbeiter des Unternehmens fristlos gekündigt, der sich vor seinem Taxi mit einer Machete fotografieren ließ. Dieses Foto ging durch die Presse.

Auch Go-Jek Fahrer wurden von Taxifahrer mit ihren Passagieren während der Fahrt angegriffen. Diese sind durch ihre grünen Jacken und Helme deutlich zu erkennen.

Mit diesem schwarzen Dienstag haben sich Taxiunternehmen in Jakarta wohl selbst ein Eigentor geschossen.

So kündigten große Firmen bereits ihrer Verträge mit Bluebird, die zu später Stunde ihre Mitarbeiter nach Hause fahren sollten. In den Kommentaren bei Presse und in den Sozialen Netzen, kündigten viele Nutzer an, ab sofort Taxis zu meiden und generell auf Uber oder Grabtaxi umzusteigen.

Der Vorwurf der Taxifahrer kann man auch nur einigermaßen verstehen.

  • So behaupten sie, dass die Fahrer weder kontrolliert werden, und diese keine Steuer bezahlen.

Auf den App-Basierten Plattformen kann jeder Nutzer eine persönliche Bewertung über den Fahrer und das Fahrzeug abgeben. Weiterhin sieht man vor der Buchung das Fahrzeug und den Fahrer mit dessen Bewertungen.

Bei Taxi-Unternehmen, hat man so eine Bewertungsmöglichkeit nicht und man muss nehmen was kommt.

  • Die Fahrzeuge werden von den App-gestützten Taxifahrern nicht kontrolliert.

Wer schon einmal mit einem Taxi in Jakarta unterwegs war, weiß dass diese schon sehr alt sind. Insbesondere bei künstlich angelegten Bodenwellen setzt so manches Taxi bei 2 Mitfahrern auf was aber an den defekten Stoßdämpfern liegt. Über 200.000 Km Tachostand sind bei Taxis keine Seltenheit.

Bei den von uns bisher genutzten Uber Fahrern, waren die Fahrzeuge stehts sauber und jüngerem Alters. Wie schon gesagt, sieht man das Fahrzeug vor dem Buchen, als Bild auf dem Display des Smartphone.

Als Beispiel des katastrophalen Taxi Zustand möchte ich mal den Airport Service ein wenig näher vorstellen!

In der Regel werden für Taxifahrten als Ausländer Bluebird (Kostengünstig), oder Silverbird (Höherwertige Fahrzeuge und deshalb teurer) empfohlen.

Landet man in Jakarta und man ist jetzt auf ein Taxi angewiesen steht man vor einem Problem. Entweder man wartet auf ein Bluebird Taxi wobei hier schon mal ein Schlange von 15-20 Personen warten kann, oder man nimmt ein Schrotttaxi Unternehmen, die in der Regel selbst von Einheimischen gemieden werden.

Passagiere vom Flughafen dürfen nur Taxis mit Genehmigung mitnehmen. So kommt ein Bluebird Taxi von außen an und bringt neue Flugpassagiere, fährt dann aber wieder leer ab, obwohl 20 Personen am Bluebird Schalter warten.

So kann es schon mal sein das man 1 h auf ein Taxi warten muss.

Bei Uber dauert dass keine 5 min.  

Man startet die App und erhält sofort eine Zeitangabe, wann der Fahrer da ist. Man bucht das Taxi und erhält kurz darauf einen Anruf wo man sich trifft. Sowas nenne ich dann Service.

Weiterhin braucht man bei Uber kein Bargeld, denn die Abrechnung funktioniert generell über Kreditkarte. Man sieht auf der App immer ob der Fahrer die richtige Strecke fährt. Im Taxi kann es schon mal vorkommen, dass der Fahrer eine Stadtrundfahrt unternimmt, die dann das Taxameter in die Höhe schnellen lässt.

Jakarta baut gerade ein neues Nahverkehrssystem

Wenn es dann fertig ist gehen dann die Taxifahrer wieder auf die Straße und schlagen gewalttätig um sich, weil dann die Menschen von Jakarta lieber mit dem Nahverkehr fahren, als mit dem Taxi?

Hier sollten sich die Taxiunternehmen einmal Gedanken machen, ob sie nicht lieber mit Uber und Co zusammenarbeiten und ihre Preise demnach senken. Es kann ja nicht sein, dass dieselbe Fahrt mit dem Taxi doppelt so Teuer ist als wenn man Uber bucht. Allein die Telefonische Buchung kostet z.B. bei Bluebird extra und dann ist Minimum auch noch der Betrag von 35.000 Rp. Also mal schnell 3 Km mit dem Taxi, ist hier kaum rentabel. Mit Uber hier kein Problem.

Die Regierung weiß auch nicht so richtig was sie will.

Foto: www.go-jek.com

Foto: www.go-jek.com

Die einen wollen Uber und Co verbieten, die anderen sagen das ist eine gute Innovation für Indonesien, siehe das Chaos um das Verbot mit Go-Jek, was zum Schluss durch ein Machtwort des Präsidenten beendet wurde. Go-Jek fährt weiter und das ist auch gut so!

8 comments on “Gewaltsame Taxi Proteste am Dienstag in Jakarta
  1. manchmal frag ich mich, wo du lebst, mit Taxi nie Problem, am Flughafen geht man zum Taxischalter zahlt seinen Preis bekommt ein Ticket, wartezeit max 5min, selbst in der Provinz klappt das, klar sind würden viele Taxen nicht durch den deutschen TÜV kommen aber ginge es danach würden c 95% aller KFZ IN indonesien stillgelegt, das mit den Taxi Aps sag ich mal, ist weltweit ein Problem, also einfach die Süsse etwas stillhalten, es geht alles seinen Weg, aber vielleicht verdienst du ja mit??

  2. Da frage ich mich wo du gelebt hast?

    Das mag vieleicht in Yogya so dein das man am Taxischalter die Fahrt Vorabbezahlt, abe rnicht in Jakarta. Ich würde dir mal dringend empfehlen einen Flug zu buchen und dir das selbst einmal anzuschauen bevor du hier die Behauptung aufstellst ich Lüge!

    Du kannst natürlich auch mit einem Schweine Taxi fahren, ich gehe aber davon aus das jeder der ein wenig sich Informiert hat über Taxis in Jakarta ein Bluebird nimmt. Und bei Blubird wartest du, da alle ein Bluebird haben wollen. Und wie gesagt in Yogya mag es sein das es nur ein Taxiunternehmen gibt, in Jakarta sind es glaube ich fast 10 verschiedene Firmen, wobei die meisten außer Bluebird meistens Schrotlauben sind. Wer mehr ausgeben möchte kann natürlich auch ein Silverbird nehmen.
    Franz wir leben hier nicht mehr in den 90er Jahren des letzten Jahrhundert 😉

  3. wie gesagt, da kann ich dir nicht zustimmen, am Flughafen Jakata ua war es üblich, zu dem Taxidesk zu gehen und sich ein Ticket zu besorgen dann stellte man sich an und bekam ein Taxi zugewiese, auch auf anderen Airport war dS üblich, so im Jauar, als meine Frau in Yogya war und in D schon die Taxifahrten buchte, als so schlecht, wie du es darstellst ist es sicher nicht, dein letzter Satz zeigt wie wnig, du eigentlich von deiner neue Heimat kennst, da steht in jedem Reiseführer mehr!

  4. EINER DER MASSGEBLICHEN männer der <<<wieddervereinigung, der den eeingesperrten DDR Menschen die freiheit verkündete HD GENSCHER IST TOT-SCHEINBAR KEIN aNLASS dANKE ZU SAGEN

  5. Silvio hat recht mit dem Warten…Jakarta Surabaya oder Bali….NIRGENDS WERDEN TAXEN VORAB GEZAHLT!!!!
    Es geht hier nicht um Yogya sondern um Jakarta!!!
    Das ist ein Provinzflughafen in Yogya!!!

    Ic weiss leider nicht was in deinem Kopf vorgeht Franz.

    Ich sehe hier immer wieder deine Kommentare und frage mich echt manchmal über deine Aussagen.

    JEDER aber auch ABSOLUT JEDER hat das recht und seine Meinung zu äussern und das gleiche gilt auch für Erfahrungen. Nur weil du diese Erfahrugnen nicht gemacht hast musst du nicht jedesmal jeden Attackieren.

    Sag mal ganz im Ernst. Glaubst du die welt dreht sich nur um dich und du weisst alles?

    Ich glaube nicht. Ich pendel auch mehr als 3 mal im Jahr zwischen in Indonesien und Deutschland. Und bevor du wieder hier deine Hasstiraden schmetterst auf Ostdeutsche und sonst was will ich dir mal eines sagen.

    Wir leben !!!heute!!!. Die Wiedervereinigung ist fast 30 Jahre her und du kramst da immernoch drin rum??? und schreibst hier ein Kommentar von wegen danke sagen.

    Sag mal ganz ehrlich. Wie alt war Silvio zur Zeit der Wiedervereinigung? Rechne mal genau nach. Alle Leute die heute um die 40 Jahre sind haben die Wiedervereinigung kaum miterlebt bzw nicht mit vollem geist da sie einfach noch zu jung waren.

    Tut mir leid das zu sagen aber deine Einstellung hier alles madig zu reden und Silvio zu attackieren in jeder auch noch so kleinsten erdenklichen Art finde ich einfach unter aller Kanone.

  6. bumm, volle Beitseite. das <forum lebt, wünsche mir mehr solche <kommentare, da kann man dann echt ein bischen diskutieren, zB wiedervereinigung da schrieb letztes Jahr ein Forist, er und seine deutsche Frau könten mit 250 Euo Opferrente in Indonesien gut leben leider hat er ncht verrraten wie er das anstellt und das mit deutschen Standart, vielleicht beteiligen ein paar andere noch an der Dikussion, das wäre doch intressant! gruss wo immer ihr auch seid!

  7. WER EINE rEISE TUT ; KANN NATÜRLICH AUCH VIEL ERZÄHLEN; BEI MEINEM ERSTEN <EINSATZ IN jePARA WAR ES ÜBLICH UM mONTAG AUF DIE bANK ZU GEHEN UND GELD ZU HOLEN DAS WAR DIE ZEIT WO MAN ALS AUSLÄNDER NOCH WIE EIN star bahndelt wurde ohne viel hallo und apa woher, usw und einige Foto ging nix, also, das geld bekam man dann in einer dieser schwarzen Plastikbeutel, auf der Baustelle wechselte ich die kleider die ich auf dem Autorücksitz deponierte nach Abeitsschluss zog ich mich wieder um. im Hotel als ich bezahlen wollte stellte ich mit Schrecken fest, dass die tüte mit dem Geld immerhin damals 300DM weg wa und es blieb auch weg, schöne Kacke, eigentlich waren war ich am nächsten Tag an einem anderen Projekt sber frühzeitig fertig und es bleib noch Zeit, nochmals an den gestrigen ort zu fahren, aber eine Suche ohne Erfolg in der Ecke war ein Abfallhaufen, wo auch zahlreiche dieser schwarzen Tüten lagen , ohne Absiccht hob ich einige auf und guckte nach und hallo, da waren meine verloren geglaubten Rupien wieder, ich war happy, die Mitarbeiter fielen aus allen Wolken, es mag so gewesen sein, dass mir die tüte beim umziehen aus der Hosentasche gefallen ist, nun die Fage, wahr oder nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.