Internetfreiheit nicht mit Indonesien

Indonesien verweigert Internetfreiheit / Screenshot: netzpolitik.org Sitzung des UN-Menschenrechtsrats. Foto: CC-BY-ND 2.0, United States Mission Geneva.
Indonesien verweigert die Unterschrift unter der UN-Resolution zur Internetfreiheit. Internetfreiheit, die laut der UN-Resolution die freie Meinungsäußerung und andere...

Indonesien will bis 2021 IPv6 Standard Umsetzen

Meine Internet Geschwindigkeit ist Super

Indonesien plant den neuen IPv6 Standard bis zum Jahr 2021 in Indonesien einzuführen.

Durch den neuen IPv6 Standard, soll der alte IPv4 abgelöst werden. Da der IPv6 Standard mit 128 Bit arbeitet, hingegen dem alten IPv4 Standard der mit 32 Bit auskommen muss, ist eine größere Anzahl an IP-Adressen möglich

Indonesien und der Kampf gegen Film Piraterie

Raubkopien bekommt man in fast jedem Einkaufszentrum

Als ich heute wieder einmal in der Onlineversion der Jakarta Post schaute, bekam ich wieder einmal einen leichten Lachanfall.

So brüstet sich doch die indonesische Regierung tatsächlich, gegen illegales Filmstreaming Erfolge vorweisen zu können.

Indonesien sperrt Broker Webseiten

Wenn man die Webseite des Brokers Avatrade aufruft erhält man die Sperrseite.

Ich staunte nicht schlecht, als ich mich heute Morgen in meinen Forex-Broker Account einloggen wollte und feststellen musste, dass diese Webseite von der indonesischen Regierung gesperrt wurde.

Nun ist ja Indonesien bekannt, dass diese schnell einmal Webseiten die pornografischen oder Glückspielinhalt besitzen sperren.

Nur handelt es sich hier nicht um Glücksspiel sondern um ganz normalen Devisen, Rohstoffe, Indizes und Aktienhandel.

Meinungsfreiheit, ein Grundrecht der Menschenrechte ist in Indonesien gesetzlich beschnitten

Foto: Gabi Eder / pixelio.de

In Indonesien gibt es seit 2008 ein Gesetz, was die freie Meinungsäußerung auf elektronischen Medien sehr einschränkt und freie Meinungsäußerer zu Straftätern macht.

Artikel 27 des Elektronische Informations- und Transaktions [ITE] Gesetz, wird immer wieder insbesondere von höhergestellten Beamten, die auch unter Korruptionsverdacht stehen benutzt um Gegner Mundtot zu machen.