Zwei Fährunglücke vor Sumatra

AP Photo / Philippine NAVY Westmächte Mindanao /kompas.com

Vor der Küste Sumatra´s kenterte heute morgen bei schlechten Wetter und extrem hohem Wellengang eine Fähre mit 200 Menschen an Bord.

Bisher konnten 178 Menschen gerettet werden und 1 Opfer wurde Tot geborgen. Die Suche nach den anderen vermissten geht weiter.

Eine zweite Fähre wurde von hohen Wellen so stark getroffen, das Sie auf eine Sandbank gedrückt wurde und auf Grund lief.

Dort gab es keine Verletzten die Bergung der Menschen an Bord läuft noch.

In Indonesien kommt es häufig zu Schiffsunfällen. Grund dafür ist schlechte Wartung und Überladung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.