Adam Air verliert Fluglizenz

Sicherheitsmängel:Indonesische Adam Air verliert Fluglizenz endgültig

Das indonesische Verkehrsministerium hat der Fluggesellschaft Adam Air die Lizenz entzogen. Der Grund waren wiederholte Sicherheitsmängel. Bereits im März hatte das Ministerium der Airline den Flugbetrieb bis auf weiteres untersagt.

Mit dem Lizenzentzug hat das indonesische Verkehrsministerium nun endgültig das Ende von Adam Air besiegelt. Nachdem Adam Air bereits Mitte März der Flugbetrieb untersagt worden war, hatte die Airline es nicht innerhalb der Dreimonatsfrist geschafft, die vom Ministerium beanstandeten Mängel zu beheben. Das indonesische Verkehrsministerium hatte zuvor gravierende Probleme bei Flugbetriebs- und Wartungsabläufen festgestellt. Außerdem wurde immer wieder die Kompetenz der Piloten angezweifelt. Auch finanzielle Probleme trugen zu der unsicheren Situation der Fluggesellschaft bei.
Seit dem 1. Januar 2007, als bei einem Flugzeugabsturz vor der Insel Sulawesi alle 102 Passagiere einer Adam-Air-Maschine ums Leben gekommen waren, gab es bei der Airline immer wieder Unfälle. Zuletzt war im März dieses Jahres eine Boeing 737-400 von Adam Air in Bantam über die Landebahn hinausgerutscht.

Aufgrund der zahlreichen Zwischenfälle mit indonesischen Fluggesellschaften hatte die EU-Kommission im Juni 2007 alle Airlines aus Indonesien auf ihre “Schwarze Liste” der unsicheren Fluggesellschaften gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.