Ausländer entführt, gefoltert und Lösegeld erpresst

Wie heute “Jakarta Post” informierte wurden gestern Abend zwei Südkoreaner auf offener Straße entführt.

Die Südkoreaner ein Mann mit seiner Frau, kamen aus einem Kino in Bogor, unweit von Jakarta, als plötzliche 6 Männerdie beiden überwältigten und entführten.

Unter Folter wurde von Ihm 200.000.000 Rp = 17.091 € erpresst. Die Polizei die Zwischendurch durch Angehörige informiert wurden, wollten die Lösegeldzahlung verhindern, da Sie erste heiße Spuren hatten.

Die beiden Südkoreaner wurden nach Zahlung des Lösegeldes Freigelassen und haben nach kurzem Krankenhausaufenthalt sofort Indonesien verlassen.

Die Polizei teilte inzwischen mit, dass ein Verdächtiger in Jakarta festgenommen wurde. Die fünf anderen seinen noch auf der Flucht, aber namentlich der Polizei bekannt.

Bisher hatte ich immer so was für dummes Geschwätz gehalten, insbesondere wenn mich meine Schwingermutter immer warnte, in bestimmte Gebiete oder zu bestimmten Zeiten außer Haus zu gehen. Meine Erfahrungen bisher sind nur gute, da ich auch ein etwas neugieriger Typ bin und auch mal in Gegenden gehe, oder besser mich dahin verirre, wo ich eigentlich nichts zu suchen hätte. Man wird zwar immer etwas komisch angesehen, aber die Menschen sind immer freundlich und rufen “Hi Mr. – How are you”.

Ein Vorteil wird auch sein, das man dank Europäischer Figur (1,87 m und mittlerweile fast 110 Kg) ein wenig Respekt einflößt.

Trotzalledem wird man wohl nun immer ein wachsames Auge mehr haben, insbesondere bei Dunkelheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.