Update: Sicherheit täuschte, Mount Sinabung brach am Sonntag morgen aus

Ausbruch Mount Sinabung: (Tribun Medan / Dedy Sinuhaji) Fotoquelle: Jakarta Poste

Ausbruch Mount Sinabung: (Tribun Medan / Dedy Sinuhaji) Fotoquelle: Jakarta Poste

Die Behörden dementierten am Freitag noch eine Gefahr eines Ausbruches des Mount Sinabung, ich habe darüber berichtet.

Am Sonntag Morgen gegen 0:15 Uhr brach dieser nun doch nach über 400 Jahren aus und spukte Lava und Gestein.

Die durch die Behördlichen Anweisungen übriggebliebenen Anwohner flohen überstürzt aus Ihren Häusern und brachten sich in bereitgestellten Notunterkünften in Sicherheit.

Da zeigt es sich wieder, dass Naturgewalten nicht vorhersehbar sind. Man sollte immer vom schlimmsten ausgehen. Die Behörden hatten trotzdem Sie die Bewohner von einem nicht Ausbruch überzeugen wollten, einen Evakuierungsplan in der Hinterhand. Bisher wurde niemand verletzt.

Update 1: Ein 54 jähriger Mann, wurde bei dem Ausbruch getötet. Wie es passierte und wo er aufgefunden wurde blieb bisher ungeklärt.

Update 2: Americanischer Tourist wird auf Mt. Sinabung vermisst

Der 24 jährige Amerikaner stieg am Freitag Morgen mit einem Träger die offiziellen Wege zum Krater hinauf.

Nach einer Ruhepause am Punkt Kalimati, in ca 3.000 m Höhe begann er allein ohne Führer zum 3.676 Meter hohen Gipfel Aufzugsteigen. Er hätte spätestens am Samstag gegen 19:00 Uhr Ortszeit wieder zurückkehren sollen, blieb aber verschollen. Der Ausbruch begann erst am Sonntag Morgen 0:15 Uhr, sodass ein Zusammenhang mit dem Ausbruch nicht gegeben scheint.

Ob er den Erschöpfung erlegen ist oder sich verirrt hat ist bisher nicht geklärt!

2 comments on “Update: Sicherheit täuschte, Mount Sinabung brach am Sonntag morgen aus
  1. Hallo, das mit den Alarmen ist so ne Sache, im 2008 gabs 3x Alarm in CJ, beim 3x blieben die Menschen zu hause, sicher ist ein Ausbruch dann, wenn er ausbricht, naja, und wenn so ein Depp auf dem Berg rumkraxelt, noch dazu ohne kundige Begleitung, was soll man dazu sagen ? PECH GEHABT?????

    gruss

  2. Na ja das ist das selbe wie mit den Feueralarmen bei uns im Tower. Es vergeht keine Woche wo nicht in irgend einer Ettage ein Fehlalarm angezeigt wird und die Alarmklingeln schellen. Die erste Zeit ist man nervös geworden, jetzt sieht man es gelassen und unternimmt nichts mehr. Was dieses zum Nachteil hat, dass ein echter Feueralarm demnach nicht mehr Wahrgenommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.