Indonesische Zentralbank verbot 400 Bankiers den Besitz einer Bank


Seit 2003 wurden insgesamt 400 Bankiers, das betreiben oder besitzen einer Bank in Indonesien für 20 Jahre untersagt.

Ausschlaggebend war eine Prüfung auf Zuverlässigkeit und fachliche Kompetenz. Das ausgesprochenen Verbot ersetzt eine bisher gehandhabte schwarze Liste, die es aber immernoch ermöglichte das diese Banker, als Banker in Indonesien auftraten.

Viele Banker die auf der Verbotsliste stehen, sind nach Bedrugsvorwürfen ins Ausland geflohen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.