Am 02.12.2010 berichtete ich über die geplannte Extra Steuer für Straßen Imbissbuden in Jakarta.

Dieses Steuerverordnung wurde gestern, vom Jakartas Gouverneur Fauzi Bowo, nicht unterzeichnet und kann damit nicht zum 01.01.2011 in Kraft treten.

Im Vorfeld wurde mehrfach diese Steuer kritisiert. Verschiedene Verbände in denen sich Straßenverkäufer organisiert haben, gehen bei einer Erhöhung von 10% Ihrer Waren nicht wie die Stadtregierung von Jakarta von einer Erhöhung der Einnahmen aus. Viele Käufer wird die Preiserhöhung abschrecken, sodass viele Verkäufer in Existenz Schwierigkeiten geraten würden.

Der Gouverneur lies aber offen, ob er zu einem späteren Zeitpunkt diese neue Gesetzesverordnung unterzeichnen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

USA brandmarken Indonesien

In dem heute erschienenen Bericht des Office of the United States Trade…

Schock-Video – Islamisten prügeln drei Männer tot

In Indonesien hat ein Mob von mehr als 1000 muslimischen Fanatikern drei…

Unternehmensberatung „Made in Germany“ in Indonesien

Die Unternehmensberatungsfirma Roland Berger möchte in der nächsten Zeit ein Büro in…

Jakarta´s Gouverneur benutzte die Busspur (Hausfriedesbruch)

Der Gouverneur von Jakarta Fauzi Bowo, wurde am Dienstag bei einer Kontrolle…