Zwei Provinzgouverneure in Malaysia und Indonesien wollen ihre jeweiligen nationalen Regierungen von der Sinnhaftigkeit eines Megaprojekts überzeugen: den Bau einer gigantischen Brücke über die Seestraße von Malakka nach Sumatra. Genau genommen sollen es zwei Brücken werden. Die erste würde 48 Kilometer lang und vom malaysischen Malakka zur indonesischen Insel Pula Rupat führen. Die zweite würde dann die restlichen acht Kilometer von Pulau Rupat nach Dumai in der Provinz Riau überbrücken. Das Megabauwerk müsste mindestens 76 Meter hoch sein, damit selbst Riesentanker unter ihr durch passen. Die Bauzeit veranschlagen die Gouverneure von Malakka und Riau auf zehn Jahre und die Kosten auf 12,8 Milliarden US-Dollar. Sollte sie jemals gebaut werden, wäre sie die längste Seebrücke der Welt.

Originalbericht: farang-magazin.com
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

Unternehmensberatung „Made in Germany“ in Indonesien

Die Unternehmensberatungsfirma Roland Berger möchte in der nächsten Zeit ein Büro in…

Jakarta´s Gouverneur benutzte die Busspur (Hausfriedesbruch)

Der Gouverneur von Jakarta Fauzi Bowo, wurde am Dienstag bei einer Kontrolle…

Schock-Video – Islamisten prügeln drei Männer tot

In Indonesien hat ein Mob von mehr als 1000 muslimischen Fanatikern drei…