Paketbomben in Indonesien unterwegs


Seit Donnerstag tauchen immer wieder Paketbomben in Indonesien, in verschiedenen Städten auf.

Bei mehreren Explosionen wurden mehrere Menschen verletzt.

Empfänger der Paketbomben waren Instiuionen und Polizeistellen. Eine Bombe die Explodierte war in einem Buch versteckt. Das Buch das den Namen „Millitant Jews“ (Millitante Juden) trug war an einen Bandsänger und Produzenten gerichtet und explodierte beim versuch die Bombe zu entscherfen. Dabei wurde ein Polizist schwer verletzt.

Eine zweite Bombe wurde kurze Zeit später bei der National Narcotics Agentur (BNN) gefunden und entscherft.

Eine dritte Bombe wurde an Pancasila Jugend dem Vorsitzende Yapto Suryosumarno geliefert und konnte entschärft werden.

Nach neusten Berichten von kompas.com sollen 70 Personen durch Paket- undBriefbomben bedroht sein. Eine entsprechene Liste wurde der Polizei zugespielt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.