16 Jähriger wegen Diebstahl in Höhe von 0,75 € von der Polizei verhaftet


Ein 16 Jähriger wurde von der Polizei verhaftet und in ein Gefängnis in Jakarta eingeliefert, als er eine Prepaid-Karte zum Aufladen eines Handys gestohlen hatte. Der Wert der Prepaid-Karde betrug 10.000 Rp (ca. 0,75 €).

Die nationale Kommission zum Schutz des Kindes, hat die Polizei stark kritisiert und forderte die unverzügliche Freilassung des Kindes.

Die Festnahme verletze die Rechte des Kindes, indem es keine Bildung und dem Eltern vorenthalten wurde. Die Eltern durften Ihr Kind bisher nicht besuchen!

Dem 16 Jährigen drohen nun bei einer Verurteilung 7 Jahre Haft.

Von seitens der Polizei kam bisher nur die Stellungnahme, das die Eltern und Nachbarn auf das Kind einwirken sollten um die Erziehung zu verbessern.

In Indonesien gibt es immer wieder gerichtsurteile, wo man sich in einer Zivilisierten Welt an den Kopf fest.

Einige Beispiele:

Eine ältere Frau, stahl auf dem Weg nach Hause von einem Baum zwei Früchte im Wert von 0,35 €. Um vor Gericht zu erscheinen musste diese aber schon mehr als 8 € für die Fahrt bezahlen. Die Frau wurde zu einer Geld Strafe verurteilt.

Eine Frau beschwerte sich in einer Email über das Krankenhaus in dem Sie behandelt wurde. Das Krankenhaus verklagte diese Frau wegen Verleumnung. Die Frau wurde verurteilt zu einer saftigen Geldstrafe. Dieser Fall machte damals von sich hören, da viele Bürger von Jakarta Münzen sammelten und die Summe in kleinen Münzen vor die Einfahrt des Krankenhauses gekippt wurde. Der Münzberg dürfte das Krankenhaus ein wenig beschäftig haben, geschweige denn von dem Ruf was es sich durch dieses Urteil geholt hat.

Ein Mieter eines Wohhauses lud sein Handy an einer Stegdose im Hausflur. Die Vermieterin klagte und der Stromdieb wurde verurteilt.

Und nicht zu letzt der Fall des Popstars Peter Pan, wegen angeblicher Verbreitung von Pornografie. Er drehte private Videos mit seiner Freundin und lies diese auf seinem Laptop. Dumm nur das dieser gestohlen wurde und dann die Videos über das Internet verbreitet wurden. Er bekam 3,  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.