Indonesien ändert Betäubungsmittel-Gesetz


Ab 2011, wird man bei Besitz von unter 1 gr Betäubungsmittel nicht mehr ins Gefängnis gesteckt, sondern in eine Entzugsklinik eingeliefert.

Dieses Beschloss nun das zuständige Ministerium.  Mit den neuen Verfahrensregeln, sollen insbesondere Gerichte und Gefängnisse entlastet, und den Drogenabhängigen eine Chance für ein neues Leben gegeben werden.

Das Ministerium betonte aber, das gegen Drogenhändler weiterhin hart durchgegriffen wird.

Indonesien hat eines der Schärfsten Gesetze gegen Drogenhandel. Selbst bei kleinen Mengen droht in Indonesien die Todesstrafe, die hier durch erschießen ausgeführt wird.

Empfehlung zum Thema:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.