AT&T wird erster globaler Netzbetreiber in Indonesien

Als erster global operierender Netzbetreiber hat AT&T eine Lizenz für den Betrieb von direkten Kommunikationswegen in Indonesien erhalten. Dies teilte das Unternehmen heute mit.

Indonesien, mit einem geschätzten BIP-Wachstum von 6,4 Prozent in 2011, eines der am stärksten wachsenden Länder weltweit hat seinen Mobilfunkmarkt erst kürzlich für ausländische Unternehmen geöffnet. Einem neuen Gesetz nach dürfen die nationalen Kommunikationsleitungen nun bis zu 95 Prozent von nicht indonesischen Unternehmen geleitet wird, ein Wert, den AT&T durch ein Joint Venture erfüllt.

So erhielt AT&T den Marktzugang als Multimedia Service Operator (MSO) durch das Joint Venture PT AT&T Global Network Services Indonesia, an welchem die US-amerikaner zu 95 Prozent beteiligt sind. Durch die MSO-Lizenz will man nun, Services in Indonesien direkt an multinationale Kunden vertreiben, die Qualität verbessern und das Service-Portfolio ausbauen.

Konnte man bislang lediglich VPN-Dienste anbieten, will AT&T Inc. (NYSE: T, WKN: A0HL9Z)nun schnellst möglich global verwaltete Netzwerkservices und Business Applications anbieten.
.

Originalbericht: IT-Times.de

.
Empfehlung zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.