Waldbrände sorgen für dicke Luft


Die Bevölkerung der Provinz Satun leidet unter dem Dunst aus indonesischen Waldbränden. Menschen beklagen Atemwegserkrankungen und Reizungen der Augen. Die Luftqualität hat sich dramatisch verschlechtert. Jedes Jahr verursachen Brandrodungen in Indonesien eine starke Luftverschmutzung. Weite Teile der Länder Malaysia, Singapur, Indonesien und Thailand sind in Rauch gehüllt. Die eingeschränkten Sichtverhältnisse behindern in Südthailand den Straßen- und Flugverkehr.

Originalbericht: farang-magazin.com

One comment to “Waldbrände sorgen für dicke Luft”
  1. ASAP, nennt man diesen Rauch, er kommt daher, dass dei Bauern, die von grossen Firmen, zum Teil aus China, abgeholzten Fläschen abbrennen, das nur noch Krüppelholz vorhanden ist, die darunetr liegenden Dorfschichten fangen ebenfalls Feuer und dadurch die gewaltige Rauchwolke, wieder einmal ein Beispiel indonesisc hen Unvermögens eine solide Holzproduktion aufzubauen, liebr verkaufen dei VIPs die Wälder, kassieren horrende Summen und die Bauewrn schaun in die Röhre!
    in c 20 Jahren ist da Problem gelöst, denn dann gibts in Indonesien keinen Regenwald mehr, max 100.000.000 ++++ Ölpalmen !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.