Wissenschaftler warnen Java könnte bald das Problem der Wasserknappheit ereilen

Trinkwasserversorgung in Indonesien. Das Leitungswasser sollte man nicht trinken!

Trinkwasserversorgung in Indonesien. Das Leitungswasser sollte man nicht trinken!

Allein auf der Hauptinsel Java leben 59% der ganzen Bevölkerung von Indonesien. Das sind ungefähr 128 Millionen Menschen. Java besitzt eine Fläche von 126.700 km², sodass auf jeden km2 1.010 Menschen kommen. In dieser Zahl sind keine Wälder, Felder, Betriebe und Infrastrukturen abgezogen, sodass man für die Ballungsgebiete Jakarta und andere Großstädte auf Java eine Bevölkerungsdichte von weit über 14.000 Einwohner pro km2 aufzeigen.

Nun haben diese Großstädte schon seit Jahren das Problem, das es kaum noch sauberes Grundwasser gibt. Obwohl “nicht sauber” noch untertrieben scheint, da dieses Grundwasser mit Fäkalien und Industrieabfällen verseucht ist. Brauchwasser wird deshalb insbesondere für die einzelnen Hochhauskomplexe und gehobene Wohnsektoren aus über 300 m gefördert. Das Trinkwasser wird Kilometerweit aus den Bergen in 19l Galonen in diese Städte gebracht.

Wissenschaftler stellten jetzt fest, dass der ökologische Fingerabdruck, den der Mensch auf Java hinterlässt alles andere übersteigt. Weiterhin warnen Metrologen, dass auf Java in den nächsten Jahrzehnten weit weniger Niederschlag fallen wird, als in den letzten 10 Jahren gemessen wurde.


Wege um der Wasserknappheit den Kampf anzusagen wurden von den Wissenschaftlern nicht genannt. Eine Möglichkeit wäre, die Verschmutzung der Flüsse und des Grundwassers durch Müll und Fäkalien den Kampf anzusagen. Bisher werden diese ungefiltert in die Flüsse geleitet.

18 Kommentare zu “Wissenschaftler warnen Java könnte bald das Problem der Wasserknappheit ereilen”
  1. PDAM und PLN sind staatlche Unternehmen, dh, die Mitarbeiter sind inaktiv und unintressiert, mit einem Wort ne faule Bande, das asserproblem ist ein organisatorisches, Gott sei Dank ist der Indonesier als Mensch ziemlcih robust, sodass ihm eine gewisse Menge Schmutz im Wasser nixc ausmacht, ich musste meinen Wassertank alle 2 Wochen saubermachen, manchmal wars sinnlos, weil dss neue Wasser noch schmutziger war, wie das alte, dann hab ich mir einen Wasserwagen geholt, leider hat ich nur einen 2000l Tank, der Wasserwagen hatte aber 5000, sodass ich mir schon überlegt hatte, ob ich meinen Wassertank nicht auf 5000l erweitere, verwunderlcih wars genauso mit dem Abwasser, ich hab c alle 4-6 Wochen meine Drechbunker entleert, ich war aber auch der einzge , ind er Strassen, der das machte, die anderen haben wohl ihre Sch… direkt in Abwasser gekippt, man muss sich eben wundern , dass nicht mehr Epedemien ausbrechen, das Wasser der PDAM hatten so alle Farben, meist von hellgelb bis zu Schwarz, manchmal gabs auch ein paar Tage sauberes wasser, ab zumeist kam immer Sand und Erde mit, HInweis wurde mit einem Lächeln abgetan, ebenso das Säuberen der Abwasserkanäle in der Stadr, Unrat ohne Ende, dei Folge, zur Regenzeit wurde aus diesem Unrat Damme, dei sich an Brücken festssetzten, sodass der Wasserpegel stieg und dementsprechnend weiter ankommenden Unrat fein säuberlich in den umliegenden Ortsteilen verteilte, dabei wärs so einfach, ein paar Leutchen, dei eh nur falu rumlungern mit Schaufel udn Bessen ausrüsten udn ein biscehn putzen laasen, aber da müsste sich ja jemand bei der armen, vollkommen überbearbeitenden Stadtbeamten bewegen, man hätte gar keine Zeit mehr, für seine privaten Dinge während der Amtszeit!

  2. Na ja aber es können auch ganz schnell Köpfe rollen, siehe voriges Jahr in West Jakarta als jeden Abend in irgend einen Sektor der Strom einfach abgeschaltet wurde, da ein Umspanntravo sonst überlastete. Der Chef konnte zum Schluss seinen Hut nehmen.

    Das der Gouvaneur immer gute Miene zum Ganzen machen muss ist ja auch klar.

    Ich bin heil froh, das wir uns hier in BSD-City nicht mit Abwasser rumplagen müssen und hier sind selbst die Flüsse und Bäche sauber erstaunlicherweise! Ansonsten, ist das Wasser was aus der Leitung kommt wirklich sauber, vom Optischen her. Das merke ich wenn ich mei Aquarium oder den Pool neu befülle. Sicher wird es in anderen Gegenen anders sein, aber bei uns ist alles OK

  3. eben, sei froh, dass du mehr im zivilisierten Teil wohnst, der Unterschied zwischen Stadt und Land ist gravierend, da können schon ein paar km ausschlaggebend sein !

  4. also, bevor wir eine Waschmaschine hatten, wurde die Wäsche mit Hand gewaschen, der Wasserhahn wurde voll aufgedreht udn es wurde gepanscht ohne Ende, ebenso beim Duschen, als unter 20min kam keine aus der Dusche, eine Tussi musste ich fast mit Gewalt da rausholen, ich hab 1x duschen sicher 12 l Wasser verbraucht, aber selbst wenn die Nichten kamen, verbrauchetn die mit ihren 10 Jahren schon mal 30-40liter, das waren dann locker mit den Hausbewohneren pro Tag, locker 500-700l Wasser, wenn nicht mehr ! nur fürs duschen

  5. man muss dauernd hinterher sein, da dreht mein klieiner den Wasserhahn auf, die Suss steht daneben, dreht die den Hahn zu, mitnichte, das plätschert das wasser so vor sich hin, die Spitzenverbrauchsleistung lag mal bei fast 140.000 l an einem Monat, ich war unterwgs, als ich heimkam und das sah, hat mich bald der Schlag getroffen !

  6. Das ist heute teilweise immer noch so meine Schwiegereltern besitzen zwar eine Waschmaschiene, diese wird aber nur benutzt, wenn die Putzfrau die die Wäsche sonnst mit der Hand wäscht den einen Tag im Monat frei hat. Ansonsten wird das wasser verschwendet wo es nur geht. Das Geschier wird unter fließenden Wasser kalt abgewaschen, dazu brauchen sie dann meistens noch eine halbe Flasche Fit dazu ist schon gras, aber das bekommste aus dennen nicht so schnel raus

  7. Das spielchen kenn ich mit den Nachtbarn Jungs die wollen immer sehen wie mein automatik Rasensprenger der sich immer im Kreis dreht funktionier, besonders wenn wir nicht da sind. Aber Gott sei dank passt jetzt auch die Security da ein wenig auf und nun klappts auch mit unseren Wasserverbrauch

  8. leider gibts in I keine Landidylle, oder kannst du mit deiner Tochter in den Wald gehen oder deine Tochter gar allein mit ihren Freundinnen unbewacht laufen lassen ?

  9. Also hier in Golden Vienna geht unsere Tochter allein nach drausen und speilt wie andere Kinder auf dem Spielplatz oder auf der Straße. Für Sicherheit ist gesorgt dank Security, die keine Fremden in das Gebiet lasse und auch keine Kids nach draussen.

    Und Idyllische Fleckchen gibt es schon in Indonesien ich hab schon zwei gesehen wo ich sofort hingehen würde.

    Sicherlich gibt es Verbrechen auf der Straße, aber die hat man auch in Deutschland, wo man ohne Grund in der U-Bahn von irgendwelchen Möchtegernern verbrügelt oder beraubt wird.

  10. ist dir beim Schreiben was aufgefallen? Nein ? für Sicherheit ist gesorgt, dh, ihr lebt wies in Asien üblich ist, im Käfig, wenn du dich dunkeln an D erinneren solltest, hier ist kein haus ummauert, die Neubauviertel sind offen, nirgendwo steht ein Wachmann, n I unmöglich, deine Tochter darf/ kann nicht allein raus, ich nehm mal mein fahrrad und fahr mal zu meiner Freundin! in I unmöglich! kein Kind , vor allem ein ausländisches kann allein Bus fahren,dann ist das Kind verschwunden, usw usw, also, klar idylische Flecken gibts überall, ich brauch nur zum Fenster rausschaun, und nicht immer Einzelfälle nehmen, meist sind morgens en bloss Besoffene unterwegs und einer pöbelt den anderen an, in I ist es schon gefährlich, überhaupt als Frau, ein Taxi zu nehmen, meine frau hat mich jedesmal angerufen und Taxinummer und Fahrernamen durchgegeben, in D unmöglich, weil nicht nötig!

  11. Na du in Deutschland schickt auch keiner eine fünfjährige allein vor die Tür, wir können das hier also Pluspunkt für uns. Der Spielplatz ist bewacht, da er genau gegenüber dem Eingang zu unserem Komplex liegt und von der Security rund um die Uhr bewacht wird. Fremde kommen hier nicht herein und das ist auch gut so. In Deutschland haben Eltern immer Angst, das hinter irgend einer Ecke ein Kinderschänder wartet. Hier haben wir 1,5 km2 komplette Sicherheit!

    In Deutschland würde ich jedenfals meine Tochter nicht allein auf die Straße oder in einen Park lassen hier bei uns zu Hause schon!

  12. das mag villeicht bei Euch im Osten so sein, aber hier im Westen herscht noch einigermassen Ordnung, leider sind seit dem fall der mauer zuviel Gesocks nach D eingetrömt! villeicht habn wir auch bald mal so Zuständ wie in I, dass wir Mauern um dei Häuser ziehen müssen und überall Wachleute stehen !
    es ist absolut traurig, schade, dass die mauer gefallen ist!

  13. Na Franz Ossi – Wessi, sollte man das Klichee nicht einmal entlich ablegen?

    Immer hin mussten wir OSSIS euch zeigen wie eine Frau Bundeskanzlerin werden kann!!!

    Und gesocks was zu euch gekommen ist?

    Ich erzähl dir mal eine kleine Geschichte aus der DDR!

    In der DDR (Ostdeutschland solltest du das nicht wissen) konnten Kinder immer in den Ferien in ein sogenantes Ferienlager fahren. Einmal war ich in einen sogenanten internationalem Camp wo auch Kinder aus der BRD teilnahmen. Ich sag mal so das es sich da nicht um die Eliete der Bundesrepublick Deutschland handeln konnte war auf den ersten Blick ersichtlich. Die ersten Tage war alles super, bis aufeinmal die Wessis durchdrehetn im Waschraum die Spiegel einschlugen und sich die Pulsadern versuchten aufzuschneiden. Mag sein das diese Jungs und Mädchen aus Heimen kamen, aber sowas hab ich echt auch in meinem weiteren Leben nicht erlebt.

    Von meinen Freunden und Bekannten die in die neuen Bundesländer gegangen sind gehen alle Arbeiten und Finazieren damit auch ollen Wessis die zu Hause sind das Sozialgeld. Keiner von dennen ist Straffällig geworden.

    Man sollte nicht immer mit einem Finger auf andere zeigen sondern erst einmal vor der eigenen Tür kehren. Und bewachte Gebiete gibt es auch schon in Deutschland, zwar exestiert noch kein Zaun oder Mauer, aber was nicht ist kann ja alles noch werden. Weiterhin, ist die Polizei in D aktiver als in I, bewacht werden die Grundstücke von Privaten Wachschutzorganisationen und dafür bin ich glücklich, da ich friedlich mit meiner Familie in meinem Zuhause leben kann.

  14. na gut, Silvio, das ist ja schliimm, da musst du doch den Fall der Mauer ach bedauen, bei Euch gabs natürlich nur wohlerzogene und gut ausgerichtete Kinder, klar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.