50 mit Macheten bewaffnete Angreifer stürmten Trauerfeier

Am Donnerstag stürmten 50 mit Schwertern und Macheten bewaffnete Angreifer eine gerade stattfindende Trauerfeier in einem Krankenhaus.

Bei dem Angriff wurden zwei Menschen Getötet und sechs weiter wurden lebensgefährlich verletzt.

Die Polizei hat sieben Verdächtige Festgenommen, gegen drei weitere Verdächtige wird ermittelt.

Man vermutet, dass der Verstorbene Schulden hatte und die Gläubiger ihn nicht einfach gehen lassen wollten. Warum diese dann aber mit einer solchen Gewalt auftraten ist weiter fraglich.

In Indonesien kommt es immer wieder zu Selbstjustizübergriffen. Der Staat scheint dagegen Machtlos zu sein. Es gilt hier noch „Auge um Auge, Zahn um Zahn“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.