Kommt die Benzinpreiserhöhung, oder nicht?

Immer wieder hört man, dass die Regierung plant die Subventionen beim Benzin abzubauen.

In Indonesien bekommt man 1 L Benzin für 4.500 Rp (ca. 0,37 €). Dabei handelt es sich um Benzin der Marke Premium mit 85 Oktan. Es gibt auch anderen Sprit insbesondere Ausländische Tankstellen, die keinen Subventionierten Sprit anbieten. Dort kostet der Liter zwischen 8.500 – 9.600 Rp (ca. 0,70 – 0,79 €) Dieser Sprit ist höherwertig und wohl eher für die wenigen Mercedes, Audis, VWs und Porsches gedacht, die auf Indonesischen Straßen herum fahren.

Vor Kurzem kündigte die Regierung wieder einmal an, dass die Subventionen auf den Sprit wegfallen müssen.

Nun meldete sich die Opposition zu Wort und warf dem Präsidenten und seiner Partei vor, seine vor der Wahl abgegebenen Versprechen, der Sicherung von Beihilfen der Bevölkerung brechen zu wohlen. Vor der Wahl versprachen die Partei und der gewählte Präsident, dass er dafür sorgen werde, dass die Unterstützung für die Bevölkerung gesichert ist. Durch eine Erhöhung bzw. Wegfall der Subventionen auf die Benzinpreise, würden die Preise sich an den internationalen Markt Orientieren. Bisher war der Preis seit Jahren stabil bei 4.500 Rp gehalten worden. Die Opposition riet der Regierung, Ihr Haushaltsdefizit, durch Sparmaßnahmen in anderen Bereichen in den Griff zu bekommen und nicht, dass Geld für sinnlose Ausgaben von den Bürgern zu holen.

Was bedeutet eine Verdopplung des Benzinpreises?

Der Mindestlohn liegt in Jakarta bei ca. 1.450.000 Rp (ca. 120 €). Die meisten die ein Auto besitzen verdienen selbstverständlich ein Vielfaches, des Mindestlohnes. Die mit geringen Einkommen leisten sich meistens ein Moppet, wovon es in Indonesien Milliarden zu geben scheint! Mein Vater der vor kurzem zu Besuch bei uns war sagte, die Moppet seien wie Ameisen. Sie fahren wie die Ameisen kreuz und quer und nutzen die noch so kleinste Lücke um zu überholen.

Wenn ein Mopedfahrer im Monat ca. 20 l Benzin benötigte bezahlte er bisher 90.000 Rp. Bei einer Verdopplung des Benzinpreises würde dann also 180.000 Rp auflaufen. Für viele Indonesier wird dieses ein schmerzlicher Einschnitt sein, da die Indonesier meistens in engen Familien zusammenleben, also mehrere Generationen unter einem Dach und diese sich gegenseitig mit Ihrem Einkommen unterstützen. Für 90.000 Rp kann man schon fast als normaler Indonesier einen Monat lang leben. Essen was an der Straße angeboten wird kosten zwischen 10.000 und 15.000 Rp. Fertiggerichte Instand Nudeln kosten ca. 1.600 Rp. Für viele Familien wird demnach ein Preisanstieg drastische Folgen haben, insbesondere, wenn man dann auf mehrere Moppet angewiesen ist.

Auch für den Nah- und Fernverkehr würden dann die Preise sich erhöhen, ob dieses durchsetzbar ist, bleibt fraglich. Zur Zeit kostet eine Busfahrt mit dem Transjakarta 2.500 Rp. Für eine Taxifahrt in Jakarta bezahlt man ca. 35.000 Rp.

Vorteil für Umwelt und Verkehr?


Wer schon einmal in Jakarta oder in einer anderen Asiatischen Großstadt war, ausgenommen ist natürlich Singapur, kennt das Verkehrschaos, was wohl nicht in den Griff zu bekommen ist.

Sollte nun eine Benzinpreiserhöhung kommen, könnte man sich vorstellen, dass viele Auto- und Mopedfahrer auf Ihren alltäglichen Fahruntersatz verzichten würden. Daraus würde es tatsächlich zu einer Entlastung der Umwelt und des Verkehrskommen. Um dieses aber auf Dauer durchsetzen zu können würde, dann aber auch ein funktionierendes Nahverkehrssystem benötigt.

Was ändert sich für uns persönlich bei einer Verdopplung des Benzinpreises?

Würde bei einer Anpassung des Benzinpreises, der Preis bei dem besserwertigen Sprit gleichbleiben, würden wir dann von Premium auf einen Höherwertigen Sprit mit 95 Oktan wechseln. Dadurch würden wir wahrscheinlich auch unseren Spritverbrauch reduzieren.

Unsere bisherigen Verbrauchskosten!

unser Auto

unser Auto

Für mein Galaxy Android Handy nutze ich das wunderschöne App „MyCars“, wo ich alle Ausgaben für unser Auto erfasse.

Es ist schon interessant einmal zu wissen, was das Auto einem pro Tag und pro Km kostet.

Unser Auto, ein Daihatsu Xenia, baugleich einem Toyota Advanza ist nun über ein Jahr alt. Gekauft hatten wir Ihn am 15.01.2011 und sind bis heute über 22.000 Km mit Ihm gefahren.

Hier mal ein paar Auswertungsdaten:

  • Anschaffungskosten: 148.000.000 Rp (ca. 12.200,- €) inkl. Versicherung für 5 Jahre, Servicepaket und ein Jahr Steuern
  • KFZ-Steuer: 1.778.000 Rp (ca. 147,- €) inkl. Aller Gebühren
  • Bisherige Reparaturkosten: 285.000 Rp (ca. 23,50 €) Bei der 20.000 km Durchsicht wurden die vier Zündkerzen und die Bremsbeläge gewechselt. Wir zahlen, Aufgrund des Servicevertrages nur die reinen Materialkosten
  • Tankkosten: ca. 200.000 Rp (ca. 16,50 €) für einen vollen Tank bei 40 l Tankinhalt und 4.500 Rp Benzinpreis

Daraus folgt, dass unser Auto im Durchschnitt 11,58 L/100 km Verbraucht.

Jeder km kostet uns für die

  • Betankung: 298 Rp (ca. 0,025 €)
  • Reparatur: 13 Rp (ca. 0,0011 €)
  • Gesamt inkl. Anschaffungspreis und allen Auslagen für das Auto: 7.026 Rp (ca. 0,58 €)

Also für jeden km den wir Fahren, bezahlen wir eigentlich 0,58 €. Da der Anschaffungspreis je mehr km gefahren wurde immer geringer wird sollte sich der Km weiter verringern.

Wir fahren im Durchschnitt pro Tag 54 km oder 1.629 km/Monat oder 19.815 km/Jahr

Jeder Tag kostet uns das Auto gerechnet auf die durchschnittlichen 54 km/Tag

  • 29.026 Rp (ca. 2,39 €) für das Tanken
  • 1.351 Rp (ca. 0,11 €) für Reparaturen
  • 381.407 Rp (31,46 €) insgesamt mit allen Kosten

Wie schon gesagt die Gesamtkosten werden immer geringer, je mehr km wir gefahren sind, da der Anschaffungspreis ja schon komplett enthalten ist.

Das App ist wirklich Super, ich kann es jedem Empfehlen, der einmal eine Übersicht über die Kosten für sein Auto haben möchte. Selbstverständlich gibt es dieses auch in Deutsch und es ist vor allem kostenlos!

Damit habe ich auch gleichzeitig, wieder einmal ein paar Lebenshaltungskosten für Indonesien gepostet. Zwar nur zum Thema Auto, aber versprochen es kommt demnächst wieder einmal eine umfangreiche Aufschlüsselung, unserer Lebenshaltungskosten!

29 comments on “Kommt die Benzinpreiserhöhung, oder nicht?
  1. lass mich nicht lachen, für 90.000 kann ein Indonesier leben, aber nur, wenn er sich aus der Mülltonne ernährt, sag mal, wo lebst du eigentlich ? mein Putze musste schon für den Transport ihres Kindes in die Schule 80.000 / Monat bezahlen und das war 2008, zu Deinem Auto später !

  2. ich Silvio, da scheinbar ein paar Leutchen mitlesen, sag ich mal, was ich in Indonesien erlebt habe, die Familien, die unter einem Dach wohnen, also meine Frau hat 7 Geschwister, verstreut auf ganz Java und die unterstützen sich den Teufel gegenseitig, wenns darum geht, wer bezahlen soll, wird einer rausgeschaut, es ist bei weitem nicht so, dass da zusammengelegt wird, ist natürlich ein Orang Asing da, ist der , der erste, der zur Kasse gebeten wird, mich hat das so c 50.000.000 ( Kurs teilweise 8.000-10.000 )
    was das Essen auf der Strasse anbelangt, hats du schon mal in einer Warung gegessen, wo das normale ind Volk ist, ich schon und sehr oft, ein normaler Mitteleuropäer würde sich da fast nicht hinsetzen, schade , dass ich hier keine Bilder einstellen kann, ind Portion, meist stehen ja die Speisen auf dem Tisch und man kann sich bedienen,, also ind Portionen sind ungefähr 30% von den deutschen Portionen, wenn ich bei uns eine Portion gebratenen Nudeln bestelle, könnte ich damit 2 Indonesier satt gekommen, locker, ok fürs erste wars das!

    PS also, ich würde an deiner Stelle nie den Tank leerfahren und schon , wenn er zur Hälfte leer ist, nachtanken, damit entgehst du schnell mal dem Stress, wenns heisst- habis, was unweigerlich kommt, wenn der Spritpreis steigt !

  3. Franz, les doch mal richtig, erstens sagte ich zusätzlich zu den anderen einnahmen und zweitens geht ein Indonesier der den Mindestlohn bekommt nicht wie du und ich in ein Einkaufzenter für 250.000 Rp essen. Die holen sich ihr essen beim Straßenhändler die es zur genüge hier gibt. Auch bei uns kommt ein Mopett täglich dreimal vor bei und verkauft Nasi Goreng für 4.500 Rp die Portion. Natürlch kaufen da nur die Angestellten! Trotzdem ist es so 90.000 haben oder nicht haben hilft einen Indonesier echt weiter.

    Betreff Schulabholung. Die ersten Wochen bevor wir das Auto bekammen hatten wir dieses auch genutzt 250.000 Rp haben die im Monat kassiert.

    Lass uns doch mal hochrechnen! 10 km ist der Kindergarten entfernt. Hinbringen sind schon 20 km mit Abholen komme ich damit auf 40 km pro Tag.

    Jeder Km kostet mich nachweislich zur Zeit 7.026 Rp x 40 = 281.040 Rp/Tag x 5 für eine Woche 1.405.200 Rp x 4 für einen Monat = 5.620.800 Rp für einen Monat.

    Ok durch jeden gefahrenen Km wird der Km Preis geringer, da die Anschaffungskosten, Tanken und Reparaturen da enthalten ist. Aber auch wenn man nur das Benzin mit dem jetzigen Preis sieht komme ich auf

    Km Preis Tanken: 298 Rp x 40 = 11.920 Rp/Tag x 5 = 59.600 Rp/Woche x 4 = 238.400 Rp/ Monat Tankkosten. Da wären dann noch keine Reparaturen oder andere Kosten für das Fahrzeug eingepreist, auch fehlen da die Lohnkosten.

    Das dieses sich kein Angestellter in einem Haushalt leisten kann, der etwa 700.000 Rp + Unterkunft erhält ist doch wohl klar. Diese werden aber auch nicht einen Kindergarten oder Schule suchen die Km weit entfernt ist. und zur not gibts ja dann noch Moppets.

  4. Hallo Franz,

    mitlerweile habe ich ca. 120 Stamleser. Allein diesen Monat waren allein bei Bayi.de 3.500 Zugriffe zu verzeichnen. Es macht sich schon bemerkbar wenn man regelmäßig schreibt und auch ein bisschen SEO macht.

    Also was Straßenessen anbetrift, gebe ich zu das ich da auch meine Favoriten habe. Sicherlich als Europäer ist man sehr skeptisch, was die Hygiene ect. betrift, aber wenn man eine Zeit hier wohnt stumpft man ab, das ist wie mit dem Chilli. AM Anfang bin ich an Scharfe Sachen garnicht herangekommen und jetzt gehört Chili einfach zu faste jedem Essen dazu und vor allem es kann nie scharf genug sein ;-). Man gewöhnt sich eben doch an alles und stumpft irgend wann etwas ab. Sicherlich kaufe ich nicht bei jedem X-biliebigen Straßenhändler und manches was meine Frau kauft würde ich nie essen, oder besser gesagt noch nicht essen 😉

  5. yau-Sate-Mie-Bembek usw, alles auf der Karre, gut dass es Chile gibt, das brennt alles schädlich im Magen zusammen, mit Mie Goreng kann man wunderbar abnehmen, während eines Projekts, ziemlich weit weg von Jakarta hab ich mich mit dem Zeug ernährt, ausser den 4 bir bintang am Abend, ich sags Dir, innerhalb von c 7 Monaten hatte ich 14 kilo runter, sah dann , wie mein eigener Geist aus, mein Frau schleppte mich mal zu so einer Bude, wos Froschschenkel gab, aber nix für mich, da war se beeese mit mir !
    morgens hab ich mich immer an Soto Ayam+ 1 Cola festgehalten- mit Tip fürs parkieren 5.000 , ich bekam einer Portion orang asing spezial, in meinem Stammwarung bekam ich das 1x so ne Kingerportion, ne, ne so nicht, da gabs Zuschlag und die nächsten Male automatisch volle Schüssel, das Tip war dann angepasst !
    aber wie gesagt, die Preise sidn gewaltig angestiegen, hatte ich in einer Warung, ein etwas bessere, für ein Hühnerschenkel 10.000 bezahlt, wollten die auf einmal 20.000, am besten isst man als Orang Asing in einem Resto Nasi batang, da kommen viele Teller auf den Tisch und man kann sich aussuchen, was man essen will !

    also Silvio, schade, dass Deine Leutchen nicht selber mal was schreiben, ham die Angst, übers Auto unterhalten wir uns später!

    eine Frage, hats Du ne Suss oder Putze und wenn, was bezahlst Du denene !?

  6. 90.000 Rupia sind, wenn mans vergleichen wollte in etwa 100€, also ein Indonesier kann sich für 90.000 gerade soviel leisten wie ein Deutscher in Deutschland für 100€, grob, und für 250.000 bin ich also sehr sehr selten essen gegangen, meist lags so bei 50.000 und die Wege zu Schulen oder Kindergärten kann man durchaus mit deutschen Entfernungen rechnen,

  7. Essen mit drei Mann da kommste schon auf 250.000 Rp obwohl wir meistens um die 130.000 bezahlen.

    Schulwege, naja ich hatte immer nur max. 1 Km vor mir und ansonsten gibt es ja ein ausgebautes Nahverkehrssystem oder schUlbus

  8. Essen= Nahrungsaufnahme, die kann man in verschiedenen Formen machen,
    endweder am Imbiss oder im festlichen Rahmen mit unterschiedlichen Preisen, schaun wir mal in D:
    also: ein Portion gebratene Nudeln, in der Papiertüte 2,50€= 30.000
    essen im normalen Resto 6,50€= 78.000
    essen ala Büfett 6.50€= 78.000

    essen im feinen Lokal vom Büfett mit nur vom Feinsten 14.50€=174.00

    also, es kommt eben drauf an, wo und wie und was ich esse!

    und Schulweg, lieber Silvio, ich glaube nicht, dass Du Deine Tochter alleine mit dem ausgebauten Nahverkehrsystem fahren lassen würdest, dann wäre es das letzte Mal, dass Du Deine Tochter gesehen hättest, kein Mensch, der sichs halbwegs leisten kann, lässt sein Kind mit dem Bus in die Schule fahren, ich habs mal gecheckt, meine Kinder hätten 5x umsteigen müssen und ich empfehle jeden, der das meint, einfach mal selber mit einem Bus zu fahren, Kinder, Silvio, wie Deine Tochter wären vollkommen verloren !
    zudem ist die Gefahr einer Kinderentführung viel zu gross !

  9. die Illusion, dass steigende Benzinpreise den Verkehr verringern, das kann man auch in D lesen, der ADAC rät, zum Preisvergleich und sparsamen fahren, was natürlich absoluter Käse ist, viele müssen einfach mit dem Auto fahren, eine Fahrt mit den ÖPNV Verkehr von Gi.nach F kostet zB 26€ eine Busfahrkarte von mir nach GI kostet 2.40 einfach , also man 5 Personen mit hin und her, dan bin ich wo? bei 24€, in Indonesien ists nicht anders, in D kann ich noch das 5er Wochenendticket 31 € kaufen, kostet dann wie mein Auto auf 200km Fahrt, die Menschen werden halt auf andere Dinge verzichten, neue Klamotten, Essen gehen, man isst halt dann einfacher, spart die Zulage zum Reis, gibt halt dann bloss Gemüse-Ayam usw bleibt weg usw, kannst du mur verraten, wie die Menschen zur Arbeit kommen !? wie machst Deine Frau!?

  10. yau-lieber Sivio, mit dem Kosten fürs Auto-ab wann bekommst Du was rauss, sei mir nicht böse, aber das war immer ein Thema, wieviel verbraucht mein Auto und oft lag die Frage nah, wann man das überschüssige Benzin abpumpen musste !
    zT wird in D Preisroulette gespielt, heute früh auf der Fahrt in die Stadt kostet das E10 bei allen Tankstellen 165,9-als ich eine Stunde später heumfuhr kostete es 163,9, hab mal für 20 € getankt, mal schaun was es am Montag kostet!

  11. Pingback: Obama: Spritsparende Autos sind Antwort auf steigende Benzin-Preise

  12. Ich hab schon bei Facebook geschrieben es gab mal ein NDW Lied. Der Sänger konnte in die Zukunft schauen …

    Scha mal [Und kostet das Benzin auch 3,10 DM…] 3,10 sind 1,585 €. Was haben die Grünen gesagt der Sprit wird 5 € kosten. Mir kommt ein Lächeln über das Gesicht.

  13. Ich plane nun nicht auszuwandern aber ich lese deinen blog sehr gerne. Man kann viel im Fernsehen sehen, aber durch deinen Blog bekomme ich einen besseren Eindruck davon wie es sich in Indoesien lebt. Außer einer Urlaubsreise bin ich bislang wenig mit dem Land in Kontakt gekommen.

    Thomas W. Stüllein

  14. Danke für den Kommentar.

    Ja Indonesien ist wirklich ein schönes Land, aber erst wenn man hier Lebt weis man was tatsächlich so hinter mancher Fernsehrepotage sich verbirgt.

    Silvio

  15. unbedingt, wenn man von dem Müllhalden, der Menschenausbeutung, der Kinderirrenanstalten, der Kinderprostitution, der Umweltverschmutzung, den abgeholzten Inseln , von dem vollkommen, unzureichenden Gesundheitswesen usw absieht, dann möglcherweise schon!
    die Regierung in Jakarta will jetzt Gesetze verabschieden, die eine Mehr Beteiligung Indonesiens an der Ausbeutung der Bodenschätze regeln sollen, das Pech, wenns noch eine bischen dauert, gibts nix mehr zu regeln, weil nix mehr da ist-wie beim Erdöl!

  16. Tja die Menschheit lernt nie aus… siehe Osterinseln da haben sich die Einwohner zum Schluß durch Ihren Wahn selbst ausgerottet.

  17. Nun mal sachlich hier meine Herren. Der Benzinpreis für Autos wird vieleicht auf 9000 Rp. steigen, für Mopeds bleibt alles beim Alten (oder vielleicht auch nicht). Was ich sehr schade finde, da man hier für weniger als 100 meter Entfernung schon das Moped benutzt. Einen 5-Minuten-Entfernung zu Fuß is schon einen guten Grund nicht zur Arbeit zu erscheinen. Die Triebstoffpreise sollten minimal auf dem internationalen Preis der Spotmärkte liegen, plus Vertriebskosten versteht sich. Es gibt in Indonesien genügend Öl aber zu wenig Raffenerie-Kapazität ,da internationale Ölgesellschaften hier ungern investieren. Man bedenke, daß der Iran als befreundete Nation gesehen wird. Dies beeinflußt sicherlich das Investitionsklima für Indonesien negativ. Aber der Iran und andere Länder aus der Region dort subventionieren den Auf- und Ausbau der Religion mit Petro-Dollars.
    In Indonesien wird vieles direkt oder inderekt subventioniert, was nach meiner Meinung Gift für eine Volkswirtschaft ist. Siehe hierzu die Subventionen in Europa für die Bauern, Butterberg, Fleischberg und so weiter.
    Vergessen Sie nicht, wer in Indonesien zu Fuß geht ist arm!!! Das Ansehen in der Lebensgemeinschaft (Dorf, Viertel, etc.) ist wichtiger als eine gute Ausbildung für die Kinder. Kein Moped bedeutet ARM!! Denken Sie zurück an den 50-er und 60-er Jahre bei uns und den Wettbewerb der Autobesitzer,, war doch eine Lachnummer.
    Ich hoffe der Regierung hier macht noch mehr gegen die Subventionen und fängt an ein gerechtes Steuersystem für alle Bürger zu etablieren. Ich schätze, daß mehr als 60-70 % der Bürger keine Steuernummer haben und somit keine Angaben über Ihr Einkommen machen. Wo die Veranlagungsgrenze liegen sollte ist Sache der Indonesische Regierung und das Parlament.
    Ich wünsche uns und die Bevölkering hier eine Verbesserung der wirtschafliche Entwicklung!!

  18. Na ja 9.000 Rp wäre dann immerhin eine Verdopplung des Premium Benzin Preises!!!!

    Also so wie es aussieht fällt generell die Subventionen bei Premium weg demanch auch für Mopeds.
    Na die tatsächlichen Marktpreise sieht man doch bei SHell 9.600 Rp kostet da der Sprit.

    Na ja das eine Freundschaft mit dem Iran Investitionen hemmt sehe ich nicht so, ehern die immer noch starkverbreitete Koruption und vor allem die Gesetzesauflagen, die man erfüllen muss um hier in Indonesien zu inverstieren. Immerhin benötigt man immer noch einen indonesischen Partner, damit man über haupt in INdonesien tätig werden darf.

    Sicherlich Investionen gibt es viele siehe z.B. beim Reis. Wie aber in jedem Entwicklungsland, was mit Subventionen einmal seine Bürger ruhig gestellt hat, wird dieses irgend wann zum Problem. Wenn alle Indonesier den tatsächlichen Reispreis bezahlen müssten würde wohl es zu einer Hungerkatastrophe kommen. Nicht weil der Reis fehlt, ehern weil sich die meisten sich diesen nicht leisten können.

    Das sich an der Steuerpolitik was ändern muss ist klar, wobei da erst einmal mit der Korruption aufgeräumt werden muss, da ist aber INdonesien zur Zeit recht fleissig! Bei der Umsetzung stößt die Regierung immer wieder an Grenzen. Siehe den Vorstoß alle Essenstände mit 10% zu besteuern. Dieses wurde nie Umgesetzt, da es überhaupt keine Möglichkeit gibt dieses tatsächlich zu prüfen. Quitungen im STraßenverkauf sind kaum durchführbar.

    Ich sehe aber positiv in die Zukunft, Indonesien wird seinen Weg gehen, auch wenn es noch viele Stolpersteine gibt. Für uns ist es wohl kaum ein Problem statt 200.000 Rp für ne Tankfüllung, dann eben 450.000 Rp zu bezahlen. ABer wie du selber sagts ohne Moped ist man nichts und diese Leute die teilweise Kredite für die Mopeds noch laufen haben wird eine Verdopplung des Benzinpreises hard treffen. Vorteil wird sein, die STraßen werden leerer und man steht weniger im Stau

  19. hoppla, für Dich ist es kein Problem statt 200.000-450.000 zu bezahlen, alle Achtung, naja soviel fährts Du auch nicht, mein Freud in Jakarta muss quer durch Jakarta zur Arbeit ( c 3h) den müsste man mal fargen! bei einem Verdienst von c 8.000.000

  20. hoppla, für Dich ist es kein Problem statt 200.000-450.000 zu bezahlen, alle Achtung, naja soviel fährts Du auch nicht, mein Freud in Jakarta muss quer durch Jakarta zur Arbeit ( c 3h) den müsste man mal fargen! bei einem Verdienst von c 8.000.000
    der Gungundan-wahrscheinlich ein deutscher Beamter, ich lach mich tot, Steuernummern, natürlich zahlt ein fest angestellter Steuern, aber was will man von einem tagelögner der 40.000 nach hause bringt, Steuern verlangen ? und die Indonesier sollten sich halt selber mal um den abbau ihrer Bodenschätze kümmern und nicht das Holz nach China und das Öl schwarz verkaufen, Indonesien importiert ÖL, und ist schon lange kein OPEC Land mehr !

  21. und irgendwie der hammer, wenn der Sprit so teuer ist, dass sich die Armen keinen mehr leisten können, sind die Strassen leer für die Reichen Leute, ich glaub hier hackts gewaltig, vollkommen unverständlich, absolut unverständlich !

  22. Du Franz im Durchschnitt sind das 54 Km pro Tag also nicht gerade wenig. Mit einer Tankfüllung komm ich ca. 400 km. Das heist jede woche mindestens einen Besuch bei dem Tankwart des Vertrauens *lol*!

    Das Indonesien gerade mal seinen Eigenbedarf decken kann mit seinen Erdöl ist weitgehend bekannt. Man hoft ja auf Tiefseeölfelder die es geben soll, aber leider hatte man ja bei den Auktionen ein wenig geträumt. Ich hatte berichtet über den Schlamassel.

  23. Na Franz dann kann man entlich sagen Freie Fahrt für freie Bürger. So kann man auch dem Verkehrschaos zur Leibe rücken. Obwohl in Deutschland hat sich ja auch kaum was geändert durch die hohen Preise! Warten wir es mal ab was am ersten und in den volge Tagen passiert! Was komsich ist, das überhaupt keine Zahlen genant werden. Meine Frau hatte gehört der Preis soll um 1.500 Rp Steigen das wären dann nur 6.000 pro l. Das wäre dann wohl auch noch erträglich.

  24. Pingback: Der Tag der Entscheidung - Benzinpreiserhöhung oder nicht

  25. Pingback: Ihr tankt Premium – „Schämt euch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.