Angriff auf Ausländer – Indonesische Polizei schützt Angeklagte

Die indonesische Polizei arbeitet mit zweierlei Maß.

Eigentlich werden Namen von Verdächtigen und Opfern sofort veröffentlicht, nicht so wenn sich Taten und Angriffe gegen Ausländer richten.

Was ist passiert?

Drei ausländische Piloten aus England, Portugal und Italien, saßen gemütlich in einem Kaffee in Karawashi, als Sie von sechs betrunkenen Jugendlichen angepöbelt wurden. Die Jugendlichen sollten auf die drei Piloten zugegangen sein und gefragt haben ob Sie ein Problem hätten. Da diese nur Indonesisch sprachen und die Piloten kein Wort verstanden, sollte nach Presseberichten der Polizei, dieses der Grund gewesen sein, dass die Jugendlichen mit Messern auf die drei Piloten zugingen. Die Piloten wurden dabei so sehr verletzt, dass Sie ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Die Polizei nahm daraufhin die 6 Randalierer fest!

Der Polizeichef von Tangerang, Bambang Priyo Andogo sagte gegen über Kompas.com, man werde nicht wie üblich die Identitäten der Täter bekannt geben. Den Opfern seien keine schweren Verletzungen zugezogen worden, Sie haben nur leichte Schnittwunden an der Taille, Händen und am Kopf erlitten!

Bei jeder auch noch so kleinen Straftat werden sofort alle Namen veröffentlicht, nur wenn Straftaten gegen Ausländer erfolgen, schein die Polizei da mit anderem Maß zu arbeiten.

One comment to “Angriff auf Ausländer – Indonesische Polizei schützt Angeklagte”
  1. nana, Silvio, Du bist doch jetzt auch ein halber Indonesier, da darf man aber nicht so auf die dortige Polizei losgehen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.