Video: Militärangehöriger bedroht Unfallgegner mit der Waffe

In Indonesien gibt es wieder einen Aufschrei.

Nachdem ein Militärangehöriger in einen leichten Verkehrsunfall verwickelt war bedrohte dieser, seinen Unfallgegner mit seiner Pistole und schlug mit dieser mehrmals auf ihn ein.

Man kann nur hoffen, dass dieser Militärbeamte zur Verantwortung gezogen wird. Kaum vorzustellen, was passiert wäre wenn er wild um sich her geschossen hätte.

In allen öffentlich sozialen Medien wird zurzeit dieser Vorfall heiss diskutiert.

Stellungnahme eines Militärsprechers:

Armeesprecher Brig. Gen Pandji Suko Hari Judho bestätigt, den Vorfall und teilte weiterhin mit, dass der Armee angehörige auf den Flughafen war seine schwerkranke Mutter abzuholen.

Bei der Waffe sollte es sich angeblich, um eine Soft-Gun-Waffe handeln.

Der Soldat befände sich weiterhin in Haft bis zur endgültigen Klärung des Vorfalls

Im Internet läuft dieser Fall heiß auf, einige halten die Äußerung das es sich bei der Waffe um keine scharfe Waffe handelt um eine Schutzbehauptung, andere stellen die Frage wie es sein kann, das der Soldat mit einem Dienstfahrzeug eine Privatfahrt unternimmt, um seine Mutter vom Flughafen abzuholen. Andere schimpfen auf die rücksichtslose Fahrweise der Mopedfahrer, was ich selbst nur bestätigen kann. Trotzdem ist verhalten dieses Soldaten in keinster Weise tragbar und sollten auch seine Konsequenzen hervorbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.