Lady Gaga sagt Konzert in Jakarta entgültig ab

Lady Gaga lies durch Ihren Veranstalter Big Daddy die Absage des Konzertes in Jakarta verkünden. Als Begründung wurde nicht Gewährleistung der Sicherheit von Lady Gaga und den Konzertbesuchern genannt.

Demonstrativ wurden nach dem verkünden der Absage des Konzertes durch radikale Islamische Gruppen Portraits von Lady Gaga öffentlich verbrannt.

Ich finde diese Entscheidung ein richtiges Zeichen für die Welt. Und wer weiß was die Terroristen der FPI und anderer radikaler Islamistischen Organisationen am Tag des Konzertes geplant hätten. Vielleicht ein zweites Bali????

2 Kommentare zu “Lady Gaga sagt Konzert in Jakarta entgültig ab”
  1. nicht vergessen, auch in anderen Ländern protestierten, aber diesmal Christen, gegen die Hupfdolle und auch da wurden Konzerte abgesagt !

  2. natürlich ist das eine falsche Endscheidung, man gibt einer absoluten Minderheit nach, was wird als nächstes Kommen, wieder Einführung der Verschleierung-Schulverbot für Mädchen, ne, wenn man nicht zu kämpfen bereit ist, ist Freiheit ein Wunschdenken , aber nie Realität!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.