Indonesien auf den Weg in die Top 10

Laut einer Analyse des Wirtschaftsberatungsunternehmens McKinsey wird Indonesien spätestens im Jahr 2030 einer der sieben größten Volkswirtschaften sein und Deutschland und Großbritannien abgeschlagen hinter sich liegen lassen.

Die Analysten gehen bei Ihrer Berechnung davon aus, dass 90 Millionen erwerbstätige Konsumenten, die Volkswirtschaft in den nächsten Jahren explosionsartig nach vorn katapultieren würden. Indonesien ist jetzt schon auf den Weg China von seinem Platz zu verdrängen.


Der Energiebedarf wird sich verdreifachen und dem Einzelhandel stehen neue Geschäftsmodelle zur Verfügung!

In der Gruppe der G20 Staaten, hat Indonesien seit dem dritten Quartal 2010 das größte Wachstum. Zurzeit steht Indonesien an Position 16 der führenden Volkswirtschaften.

In seinem Bericht machte das Wirtschaftsunternehmen aber auch auf Probleme die Indonesien in der Zukunft hat aufmerksam. Die Schwelle zwischen Arm und Reich wird sich vergrößern und 71% aller Einwohner werden in Ballungsgebieten wohnen. Zurzeit sind es 53%. Diese Zahlen weisen auf eine notwendige Verbesserung der Infrastruktur hin. Gleichzeitig, könnte Indonesien sich aber auch so vom Import von Nahrungsmitteln abhängig machen, da die Landwirtschaft aufgrund der fehlenden Arbeitskräfte weiter schwindet.

Weitere Tipps zu diesem Thema:

10 comments on “Indonesien auf den Weg in die Top 10
  1. Wachstum ist so eine Sache-Vergleich mit einem Flugzeug, der Flieger Deutschland ist auf seiner Reisehöhe, ab und zu gibts Turbulenzen-der Flieger Indonesien ist noch lange Im Steigflug und wird nie Reisehöhe erreichen- allein die elektrisch Versorgung wird noch lange, lange Zeit brauchen, Anschlusswert in bei 400 W, selbst in grosen Häuserb sinds 1200 W und die ganz Guten haben 10A/ oder 2000 W, allein um das Stromnetz zu ertüchtigen fehlt den PLN das Geld, wenn sich Indonesien an Weltstandart anpssen will, wird ein Strombedarf 10x so gross benötigt,, natürlich wird die Schere zwischen arm und reich grösser, in D haben 10% c 50% des Volksvermögens, in I dürften 5% c 95% des Vermögens ( Volksvermögen gibts en nicht ) haben !GRuss

  2. Die Turbolenzen gibts wohl ehern in Deutschland 😉 In einer Prognose sind solche dinge immer mit einkalkuliert, sonnst könnte sich ja jeder hinstellen und eine sollche Behauptung aufstellen!

  3. da jetzt langsam die Regenzeit näher kommt, wäre es an der Zeit, Flüsse und Kanäle vom Unrat tz befreien und Äste und Bäume zu beschneiden, dass sie nicht beim ersten Windstoss in die Leitungen fallen !

  4. In BSD gíbts ein geschlossenes Kanalsystem, desweiteren sind die Flüsse hier tatsächlich sauber und vom Unrad befreit. In Jakarta wirds wieder die eine oder andere Überraschung geben.

    Wird auch Zeit das es mal regnet. Unse Wiese ist schon Braun, ich hab das Bewässern auch eingestellt, da am Tage sowieso alles verdorte! Im Garten wachsen aber schön unsere Tomaten etwas schattig angeflanzt und die Schiessen in die Höhe. da hängen schon über 30 Tomaten dran, jetzt müssen die nur noch rot werden.

  5. ein geschlossenes Kanalsystem ?? wenn du meints , dass das Schmutzwasser direkt über eine Sammelleitung irgendwo ins Meer geleitet wir ( wie es Mailand macht ) hast du sicher recht, anderseits, wenn es ein geschlossenen System sein sollte, hättet Ihr eine Kläranlage, was sicher nicht der Fall ist, die Kläranlage ; wie in D, würde Euere Kloake reinigen und das saubere Wasser wieder in den Kreislauf zurückschicken, Ihr bezieht Euer Wasser von den PDAM, die Wasserqualität schwank sehr von mittelgut bis sauschlecht-übrigens ein , etwas anrüchiges, aber intressantes Thema-wohin verschwindet die Kloake, wir hatten 3 Zisternen, die regelmässig gelerrt wurde ( 250.000) ich denke, wir waren dei einzigen, die das machten, wohin die anderen ihre Sch… hinbrachten ?????????

  6. Ja du weist schon wie ich das Meine in Jakarta fliesst die Jauche in teilweise offenen Kanälen, die bei einem Sturzregen die ganze gegend überfluten. Das kann in BSD nicht passieren. Das es keine Kläranlagen gibt, so ist das ebend nun einmal. AQber es gibt ein Lichtblick, in Tangerang wird ein Deutsches Müllsystem getestet. Ob die dann auch den Mülltrennen weis ich nicht, besser jedenfals wie den Müll an jeder Ecke einzeln zu verbrennen!

  7. Allah beschütze Indonesien vor der deutschen Mülltrennung, das dürfte dann der absolute Gau sein-grüne-blaue-gelbe-blau-braune Tonne-aber zuerst wird mal eine neue Bürokratie aufgebaut-da kann man dann voll zuschlagen-Feldversuche machen und ein lustiges Leben in Indonesien führen, schon mal die deutschen Müllfahrzeuge passen garnicht in die Städte, klar, in BSD gibts schöne grossen, gerade Strassen, natürlcih gibts auch in Indonesien schon lange eine private Mülltrennung, man muss nur mal hinschaun, und das Verbrennen von Laub und Müll kann man eh nicht verhindern-die Indonesier sind alle Pyromanen, bei uns wurde regelmässig das Flussufer abgefackelt, das geschnittene Gras angezündet und die komplette Siedlung unter Rauch gesetzt, schau nur mal den Asap an, zündeln, zündeln-zündeln, aber bitte keine deutsche Müllentsorgung, das Geld lieber für sinnvolle Zwecke verwenden !

  8. Du wirst staunen die verschiedenen Mülltonnenfarben bekommt man schon zukaufen inkl. der richtigen Aufdruck

  9. tja, den Armen bleibt eben nix erspart, allerdings werden die Tonnen am Müllwagen gelesen, dh, wer nicht bezahlt, bleibt auf seinem Müll sitzen, die Müllgebühr dürfte monatlich so um die 300.000 liegen oder plus !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.