Mehrere Terrorverdächtige verhaftet

In den vergangenen Wochen wurden in ganz Indonesien mehrere Personen die unter Terrorverdacht stehen verhaftet.

Dabei stellte die Polizei mehrere selbstgebaute Bomben und Waffen sicher.

Die Terrorverdächtigen sollten insbesondere im Verdacht stehen, den Bombenanschlag auf eine Polizeimoschee verübt zu haben, bei dem mehrere Menschen ums Leben kamen.

Der Terrorismus in Indonesien, hat seit den Anschlägen auf die beiden Hotels in Jakarta, seine Ziele anscheinend geändert. Hauptziel sind nicht mehr Einrichtungen wo sich westliche Personen oder Christen sich aufhalten, sondern immer mehr Polizeistationen. Bei den Anschlägen wird dabei auch vor Moscheen nicht haltgemacht. SO brachten Terroristen in einer Moschee einer Polizeistation  eine Bombe zur Exposition. Weiterhin wurde in einer anderen Polizeistation, in der Kantine das Essen vergiftet.

Die in den letzten Wochen verhafteten Terrorverdächtigen sollen einer Splittergruppe der Bojong Gede, die in Bogor, West Java, operierte zugeordnet werden. Immer wieder versucht diese Terrorgruppe in abgelegenen Teilen Indonesiens Mitglieder zu werben, die dann Terroranschläge verüben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.