Anhebung des Existenzminimums für Jakarta

Die Überprüfung des Lebensstandards für die Metropole Jakarta, brachte das Ergebnis, dass das Existenzminimum um 7,2% auf 1.970.000 Rp (ca. 159,74 €) angehoben werden muss.

Viele Menschen in Jakarta sind gezwungen vom Müll zu leben Foto: Thehero

Viele Menschen in Jakarta sind gezwungen vom Müll zu leben Foto: Thehero

In die Berechnung flossen 60 Punkte ein unteranderem Ausgaben für Lebensmittel, Kleidung, Miete, Bildung, Gesundheitswesen, Transport und Erholung und Einsparungen.

Der Mindestlohn für die Region Jakarta liegt zurzeit bei 1.520.000 Rp (ca. 123,25 €). Im November kommt eine Kommission zusammen und wird über eine Anhebung des Mindestlohnes für Jakarta diskutieren.

Bei der Berechnung ist aber zu beachten, dass in Jakarta Familien in Mehrgenerationshäusern zusammen Leben und nur ein Bruchteil der Angehörigen ein regelmäßiges Einkommen besitzt. Familien unterstützen sich gegenseitig worauf auch die Einnahmen auf alle Personen gerechnet werden.

One comment to “Anhebung des Existenzminimums für Jakarta”
  1. Pingback: Arbeitgeber drohen mit massiven Entlassungen in Jakarta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.