Ein vierjähriger Junge starb in den vergangenen Tagen an dem mutierten Vogelgrippevirus, was vor allem Enten befallen soll.  

Seit Anfang November wurden über 100.000 tote Enten auf ganz Java aufgefunden. Auch in der Nähe des Hauses vor der verstorbene Junge herstammt wurde eine tote Ente aufgefunden. Die Ärzte nehmen an, dass er sich beim Spielen infiziert hat.

Der Junge ist in diesem Jahr das 10. Todesopfer, an dem die Vogelgrippe nachgewiesen wurde.

Insgesamt starben seit dem Ausbruch im Jahr 2005  160 Menschen an der Vogelgrippe. 192 Menschen infizierten sich!

Indonesien steht wie auch andere Asiatische Länder als Brutstätte des Vogelgrippevirus auf der Liste. Lasche Handhabung beim Ausbruch und keine nicht sofortige Tötung aller betroffenen Tiere sorgen für eine rasante Ausbreitung.

Weitere Links zu diesem Thema:

Neues Vogelgrippevirus entdeckt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

Unternehmensberatung „Made in Germany“ in Indonesien

Die Unternehmensberatungsfirma Roland Berger möchte in der nächsten Zeit ein Büro in…

Jakarta´s Gouverneur benutzte die Busspur (Hausfriedesbruch)

Der Gouverneur von Jakarta Fauzi Bowo, wurde am Dienstag bei einer Kontrolle…

Schock-Video – Islamisten prügeln drei Männer tot

In Indonesien hat ein Mob von mehr als 1000 muslimischen Fanatikern drei…