Erstes Todesopfer durch neuartige Vogelgrippe

Ein vierjähriger Junge starb in den vergangenen Tagen an dem mutierten Vogelgrippevirus, was vor allem Enten befallen soll.  

Seit Anfang November wurden über 100.000 tote Enten auf ganz Java aufgefunden. Auch in der Nähe des Hauses vor der verstorbene Junge herstammt wurde eine tote Ente aufgefunden. Die Ärzte nehmen an, dass er sich beim Spielen infiziert hat.

Der Junge ist in diesem Jahr das 10. Todesopfer, an dem die Vogelgrippe nachgewiesen wurde.

Insgesamt starben seit dem Ausbruch im Jahr 2005  160 Menschen an der Vogelgrippe. 192 Menschen infizierten sich!

Indonesien steht wie auch andere Asiatische Länder als Brutstätte des Vogelgrippevirus auf der Liste. Lasche Handhabung beim Ausbruch und keine nicht sofortige Tötung aller betroffenen Tiere sorgen für eine rasante Ausbreitung.

Weitere Links zu diesem Thema:

Neues Vogelgrippevirus entdeckt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.