Erneute Hexen Verbrennung in Papua


Erst vor zwei Wochen wurde, in Papua-Neuguinea, eine 20 Jährige junge Mutter misshandelt, getötet und anschließen auf einem Müllberg verbrannt worden.

Ihr Verbrechen?

Hexe Baba Jaga - eine Bekannte Märchenfigur aus russischen Märchen

Hexe Baba Jaga – eine Bekannte Märchenfigur aus russischen Märchen

Sie sei eine Hexe gewesen.

Nun kam es gestern im selben Gebiet zu einem erneuten Versuch zwei ältere Frauen, die angeblich für den plötzlichen Tod eines achtjährigen Mädchens verantwortlich seien, in dem Sie das Mädchen verflucht hätten.

Der Mopp ging auf die zwei älteren Damen los und fesselte diese an Pfählen die als Scheiterhaufen dienten.

Beherzte Beobachter riefen unverzüglich die Polizei und konnten gerade noch das Anzünden der Scheiterhaufen verhindern. Zwanzig beteiligte wurden festgenommen.


Gerade in Papua, Indonesien und in Papua-Neuguinea, ist der Aberglaube, den wir aus Märchenbüchern kennen und aus dem Mittelalter stammen weit verbreitet. Der Glaube an Hexen und Dämonen ist immer noch weit verbreitet, obwohl auch diese Gebiete mittlerweile sich gegenüber anderen Kulturen geöffnet haben, finden immer noch Grausamkeiten an Menschen statt, die auf Aberglaube beruhen.

Man kann nur hoffen, dass die Zuständigen Behörden dem Verbreiten dieses Phänomen einen Riegel vorschieben, sodass nicht noch mehr Frauen als Hexen beschuldigt und Grausam erniedrigt und getötet werden.

Weitere Tipps zu diesem Thema:

One comment to “Erneute Hexen Verbrennung in Papua”
  1. ja, und bei uns werden die Menschen zwar nicht mehr verbrannt, aber per FB, Twitter und anderen Netzwerken gebrandmarkt und zwar fürs ganze Leben, soviel unterscheiden sich die Menschen nicht, ob sie nun halbnackt im Dschungel leben oder im 6.000€ Anzug beim Käfer dinnieren !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.