Indonesien soll leiser werden

Lautsprecher_Moschee2Der Moscheen-Rat von Indonesien, hat beschlossen, dass ab sofort keine Predigten mehr über Lautsprecher übertragen werden dürfen.

Die Übertragungsanlagen dürfen künftig nur noch, für den dreiminütigen Ruf zum Gebet genutzt werden. Das Predigen und das zitieren von Korantexten und islamischen Gesängen über die Lautsprecher, sei verboten.

Nach dem vor zwei Jahren in Saudi Arabien, dass übertragen von Gebeten aus Moscheen per Lautsprecher verboten wurde, galt Indonesien als lautestes Land der Erde. 800.000 Moscheen drehten ihre Verstärker so auf, dass die teilweise völlig übersteuert wiedergegeben wurde und man kaum ein Wort verstand.


Wir hatten bisher immer Glück mit unserer Wohnungswahl. Die ersten Wochen in Indonesien die wir bei meiner Schwägerin wohnten, da gab es im nahen Bereich keine Moschee.Später in Mediterran wohnten wir in der 37. Etage und da drang kaum ein Laut bis in diese Höhe. Und jetzt in BSD, nimmt man das kaum noch wahr. Zwar hört man aus der Ferne meistens am Wochenende eine Kinderstimme Koranverse zitieren und schiefe islamische Gesänge von sich geben, was wenn man draußen sitz, manchmal nervt, aber wie sagt man – Man gewöhnt sich an alles.

Schlimmer ist eher die Parkweise zum Freitagsgebet. Aufgrund der Anzahl, der Gläubigen, wird dann aus drei Spuren mal nur eine Fahrspur gemacht und die anderen beiden werden als Parkplätze missbraucht! Dass sich dadurch ein Kilometerlanger Stau bildet, hat bisher keinen Verantwortlichen gestört.

6 Kommentare zu “Indonesien soll leiser werden”
  1. ja mei der Krach, die Indonesier sind halt so, das ist im Kino auch nicht anders, wenn ich ins Kino ging, hatte ich immer Ohrenstöpsel dabei, schlimmer find ich, dass jeder Indonesier denkt-er könne singen-allerdings mich haben die Gebetsgesänge, sag ich mal, nie gestört-bei uns waren so c 6Moscheen im Umkreis-wenn einer gut rezidieren kann und eine gute Stimme hat-klar dei Jungs haben oft ne CD aufgelegt, die lief dann locker 30min, aber was solls-live is live !

  2. PS aber ich kann dich verstehen, Silvio, du kommst aus einem Teil der Welt, wo schon das Krähen eines Hahns zu Gerichtsprozessen geführt hat !

  3. Witzig genau aus diesem Grund ziehe ich jetzt um am 25ten Juni. Ich wache jede Nacht um 4 Uhr auf von dem Krach.

  4. Ne aber ich habe ne kleine Tochter, ich wohne in Rasuna Kuningan. Da lesen die bis 11 uhr abend ihre Gebete und Predigten vor und schreien in die Lautsprecher. Dann faengt das morgens um 3:45 wieder an und die hoeren nicht mehr auf bis 5:30. Und das ist so krass laut. Also bischen achtung vor seinen Mitmenschen sollte man schon haben. Meine Frau ist moslem und der geht das auch tierisch auf den Sack. Weil manche uebertreiben dann schon.

  5. da haste recht-man müsste einfach einführen, dass jeder eben, wie früher, seine Predigten per eigener Stimme verkündigt, ich hatte so manchmal das Gefühl. da legt einer ne CD auf und geht dann heim-einmal habe ich neben einer Koranschule gearbeitet ??, die liessen ihre CDs, oder Bänder oder was auch immer, mit erhöhter Geschwindigkeit anlaufen, nach 1h hab ich meinen Krempel zusammengepackt un dbin heimgefahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.