Bosch will 10 Millionen Euro in Indonesien investieren


Logo von Bosch

Logo von Bosch

Der Deutsche Automobilzulieferer Bosch will in Indonesien sein erstes Werk bauen. Dazu plant dieser 10 Millionen Euro in ein Werk im Großraum Jakarta zu investieren.

2014 soll das Werk dann mit 120 Arbeitern seine Produktion aufnehmen. Bosch zielt auf die Entwicklung des Asiatischen Automobilmarktes in Zentral Asien. Viele Japanische Hersteller, lassen schon direkt in Indonesien ihre Fahrzeuge bauen.

Stagniert oder ist der Automobilmarkt in Europa und Nordamerika rückläufig, liegen in Asien und Südamerika enorme Wachstumspotentiale. Allein Indonesien hat einen Zuwachs von über 15% pro Jahr an Neuzulassungen!

Grund ist ein wachsender Mittelstand und geringe Nebenkosten für Fahrzeuge!

One comment to “Bosch will 10 Millionen Euro in Indonesien investieren”
  1. sind wohl mehr Endmonatge-hatte BMW schon vor 15 Jahren in Jakarta gemacht-allerdings weis ich nicht, obs noch weitergemacht wird oder ob der Schuppen eingegangen ist, 10.000.000 bezahlt Bosch aus der Potokasse-in D würde das Werk einiges mehr kosten, naja find ich gut, dass man in Asien investiert, hätte man vor 50 Jahren machen müssen-anstatt Millionen Gastarbeiter nach Westdeutschland zu holen-Fabriken in den entsprechenden Ländern zu bauen.hätte uns manches soziale Problem erspart!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.