Indonesien wird Gastland bei der Buchmesse


Gestern wurde auf einer Pressemitteilung bekanntgegeben, das Indonesien im Jahr 2015 Gastland der Frankfurter Buchmesse wird.

In Indonesien gibt es über 1.000 Verlage, aber nur 267 Werke wurden bisher ins Englische Übersetzt. Einer der abgesagtesten indonesischen Autoren Andrea Hirata veröffentlichte in Deutschland vor Kurzem seinen Autobiografischen Roman „Die Regenbogentruppe“. In diesem Roman geht es um indonesische Kinder, die durch Wissen, der Armut aus einen Fischer- und Mienenarbeiterdorf in Indonesien zu entfliehen.

Pressestimmen

„Die autobiografische Geschichte armer Kinder, die gegen vielfache Widerstände für ihre Schule kämpfen. Von Bildung als Quelle des Lebensglücks erzählt dieser anrührende Roman, dessen Werte bei uns ebenso gelten wie auf der fernen Insel.“ Wolfgang Herles, ZDF „Das blaue Sofa“, 12.04.13

„Hirata erzählt so, dass der ganze große Zauber einer Kindheit, in der nichts als selbstverständlich hingenommen und jeder Schultag als Ereignis erlebt wird, gleichsam wie ein unsichtbarer Glücksflimmer auf den Buchseiten liegt. … Ein ungewöhnlich lebendiger Sprachduktus kennzeichnet sein Schreiben, ein völlig natürlich wirkender Sprachfluss, der eine Anmutung von Mündlichkeit hat.“ Katharina Granzin, Frankfurter Rundschau, 18.02.13

„Andrea Hirata glückt eine liebevolle, autobiografische Schilderung seiner Jugend. Er zeichnet die malaiische Kultur, ihre Menschen und sozialen Gegebenheiten höchst lebendig, authentisch und charmant.“ gal, Sonntagszeitung, 17.02.13

„Ein gutes, auch für hiesige Leser empfehlenswertes Buch … Ein Buch, das den Menschen in Hiratas Land in allererster Linie Mut macht, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Sich zu engagieren. Es ist aber auch ein Weckruf für uns, dass die fernen Literaturen der sogenannten Dritten Welt auch uns Bedeutendes zu erzählen haben über Zivilcourage und Eigenverantwortung.“ Silke Behl, Radio Bremen, 23.03.13

„Andrea Hirata berührt, weil es ihm in klarer Sprache gelingt, aus dem Blickwinkel der Kinder zu sehen und zu fühlen und sie individuell zu charakterisieren“. Barbara Fröhlich, Donaukurier, 11.03.13

Über den Autor

Andrea Hirata wurde auf der Insel Belitung, Indonesien, geboren, wo er auch heute lebt. Er absolvierte ein Wirtschaftsstudium an der University of Indonesia und setzte seine Ausbildung mit einem Stipendium in Paris und Sheffield fort. Mit Die Regenbogentruppe wurde er zum meistgelesenen Schriftsteller Indonesiens. Der Roman wurde 2008 in Indonesien verfilmt und in 25 Sprachen übersetzt.

One comment to “Indonesien wird Gastland bei der Buchmesse”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.