Berufsverbot für Frauen

Der Gouverneur von Gorontalo (Sulawesi), Rusli Habibie, fordert alle Arbeitgeber auf Sekretärinnen gegen Männer auszutauschen!

Er behauptet in einer Pressemitteilung, dass Sekretärinnen die Arbeitsmoral männlicher Führungskräfte negativ beeinflussen würden. Ihm sei zu Ohren gekommen, dass immer mehr Verhältnisse zwischen Chef und einer Sekretärin in den Firmen an der Tagesordnung seien. Es komme immer wieder zum Ehebruch und Sekretärinnen seien oft besser gestellt als die Ehefrauen. So bekommen die geliebten immer ein Souvenir von einer Geschäftsreise geschenkt, wobei die eigene Ehefrau häufig leer ausgeht.

Der Gouverneur fordert deswegen die Frauen durch Männer zu ersetzen. Ausnahmen solle es nur geben, wenn eine Frau die Vorgesetzte ist.

Ob diese dann keine Männer einstellen dürfe ließ der Gouverneur offen.

Immer wieder wird in Indonesien Diskriminierend auf Frauen eingewirkt. Vor ein paar Jahren scheiterte der Versuch den Minirock zu verbieten, da tausende von Frauen gegen dieses Gesetz demonstrierten!

7 Kommentare zu “Berufsverbot für Frauen”
  1. naja, als Ehefrau und Mutter hat man einen Status fürs Leben, fast immer, die Geliebte wid wohl des öfteren ausgetauscht, wir führen ja in D gerade ddas Thema Sexismus und Anmache am Arbeitsplatz!

  2. Franz es geht in diesem Artikel nicht darum das manche Männer nicht ganz bei sich sind sondern, dass hier Frauen diskriminiert werden. Warum schaft man nicht einfach Männer in diesen Führungspositionen ab?

  3. Kinder an die Macht-lieber Silvio, über son Quatsch mach ich mir keinen Kopp, solche Aussagen ( Gov) kann ich jeden Tag in der Kirchen hören, der verstorbene Papst, den man jetzt heilig sprechen will, hatte ungefähr diesselbe Einstellung Frauen gegenüber: die Frau halte fein still und höre zu! dein Vorschlag Männer in diesen Positionen abzuschaffen, ist lustig, ein bischen kindlich und weltfremd, sicher machts du zuhause die Wäsche und nähts Knüpfe an und wenn deine Frau des Nachts von ihrer Arbeit kommt, hast du schon für sie einen Endspannungsdrink bereit und massierst ihr die Füsse !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.