Nun doch FPI entschuldigt sich bei den Opfern

fpiDer Vorsitzende der radikalen Islam Defenders Front (FPI), Rizieq Shihab, entschuldigte sich offiziell bei der Familien der getöteten und verletzten Personen, die am Mittwoch durch Anhänger der FPI getötet und Verletzt wurden.

Der Familie der getöteten schwangere Frau, sicherten der Führer der FPI eine monatliche Zahlung von 500.000 Rp (ca. 37,67 €) bis zum Studiumabschlusses des Sohnes zu.

Weiterhin sagte er, das die FPI mit der Polizei zusammenarbeiten werde und sollte sich herausstellen, dass Mitglieder der FPI für die Provokation verantwortlich seien, diese der Polizei übergeben werden.


Wie immer nach öffentlicher Empörung, verpflichtete sich die radikale FPI, auf Gewalttaten zu verzichten. Er habe persönlich seine Mitglieder aufgefordert von Zerstörung öffentlichen Eigentums abzusehen und keine Gewalt anzuwenden.

Nach bekannt werden des tödlichen Zwischenfall vom Mittwoch, wurde die offizielle Webseite der FPI gehackt. Eine Frau die sich drehte und zum Schluss als furchterregendes Monster aller „Der Ring“ immer größer wurde!

Von Regierungsseite kamen wieder Forderungen, die FPI offiziell zu verbieten, ob dieses den Führer zu der Schadensbegrenzung bewegte ist fraglich!

Man kann nur hoffen, dass die Mitglieder der FPI irgendwann mal zur Vernunft kommen und nicht wie andere Organisationen, den Terrorkampf wählen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.