Sinkende Verkehrsunfälle beim diesjährigen Idul Fitri

Idul Fitri die Tage nach dem Ramadan (Fastenmonat) ist die Zeit wo Millionen von Indonesier ihre Angehörigen besuchen. Viele Indonesier sind aufgrund von Arbeit in die Metropolen gezogen und besuchen an diesen Tagen Ihre Eltern und Anverwandten.

Die Metropolen wie Jakarta können in diesen Tagen von dem täglichen Stau aufatmen. Anders sieht es auf den Reisestrecken aus. Millionen von Autos und Mopeds bilden eine Endlose Schlange die sich auf den Straßen über tausende von Kilometern durch ganz Indonesien quält.

In dieser Zeit gibt es die meisten Unfälle.

Dieses Jahr wurden in dieser Woche 2.826 Verkehrsunfälle mit einem Gesamtschaden von 6.630.000.000 Rp (ca. 485.000 €) Schaden gezählt. Dieses sind zum Vorjahr (3.970 Unfälle) 22% weniger. Dennoch starben bei diesen Unfällen 630 Menschen. Die meisten Verkehrstoten sind Mopedfahrer!

Unfall Ursache ist meistens Übermüdung, und schlecht gesicherte Infrastruktur.

Auch bei den öffentlichen Verkehrsmitteln wurden mehrere Unfälle registriert. Eine Fähre geriet in Seenot, ein Flugzeug rammte beim Landeanflug eine Kuh und mehrere Busunfälle ereigneten sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.