In Jakarta wird hart durchgegriffen

xp02-a,283,29.img_assist_custom-470x313.jpg.pagespeed.ic.L3aEoR7btcWer in Jakarta den Busway mit seinem Moped oder Auto benutzt, muss tief in die Tasche greifen!

Wer erwischt wird zahlt als Mopedfahrer 500.000 Rp (ca. 32,61 €) und als Autofahrer 1.000.000 Rp (ca. 65,23 €). Der Mindestlohn liegt im Raum Jakarta zurzeit bei 2.400.000 Rp (ca. 156,56 €) sodass es wohl sehr schmerzlich für den einen oder anderen wird.

Der Busway ist expliziert nur für den Transjakarta Bus genehmigt, trotzdem nutzen es andere Busse und Fahrzeuge um an den Stau vorbei zu kommen! Dadurch stehen auch immer wieder die Transjakarta Busse im Stau fest, da andere Fahrzeuge ihre Spur blockieren.

In den letzten Wochen wurden Falschparkern einfach die Ventile durch die Polizei entfernt, sodass für viele Fahrer, ein böses erwachen kam als sie zu Ihrem Fahrzeug zurückkehrten!

6 Kommentare zu “In Jakarta wird hart durchgegriffen”
  1. Also da ich jeden Tag in Jakarta unterwegs bin sag ich dir wie das laeuft, da die meinen Fahrer auch manchmal anhalte. Du gibst 50,000 IDR die steckt der Polizist in seine Tasche und fertig!

  2. Mit 50.000 Rp biste bei der Busspur nicht mehr dabei. Auto 1.000.000 Rp und Moped 500.000 Rp. wenn du Glück hast brauchste nur das zehnfache bezahlen. Obwohl das sich wohl auch iurgend wann erledigt, wenn die tatsächlich die elektronische Erfassung von Verkehrsdilekten durchsetzen, Dann darfste deine STraffe bei der jährlichen KFZ Steuer mit bezahlen, sonnst haste ein Problem bei der KFZ STeuer!

    Teu Teu teu ich habe in 5 Jahren selbst noch keine Rupia bezahlt. Immer schön diskutieren über angebliche Fehler das hilft *lol*

    Achso, die neuen Gebühren gelten auch erst ab Freitag!

  3. oha, Silvio hat man deinen Beitrag zu den HELDEN sag ich mal gelöscht oder hast du das selber gemacht, was auf jeden Fall richtig war-die Geschichte eines Landes zeigt sich auch auf den Friedhöfen, ich bin des öfteren bei unserem Freihof gewesen, nein nicht auf dem wo die Holländer begraben sind, sondern die indonesischen Helden, die um die Freiheit gekämpft haben und , da wirst du staunen, da lag ein moslemischer Gefallener neben eine christlichen, denn ein echter Freiheitskampf kennt keine Religionen und warum hätte sich ein Land , das sich eben von einer Unterdrückung befreit hat, freiwillig in die nächste begeben sollen-dies war der 2.Kampf der indonesischen Demokraten.sich nicht nochmal unterjochen zu lassen-ein tapferes, gutes Volk , das in Indonesien !

  4. sorry meine bayi.de hat da wohl einen Fehler gemacht-wie gehts sonst-meine Frau wird dieses Jahr Neujahr in Yogya feiern-ich hier im kalten D, Gott sei Dank hat sich die Rupia bei c 15.000+ eingependelt, obwohl ja die Inflation beträchtlich ist, naja, hier ist es mehr die schlechte Verzinsung , sagenhafte 0,25% bekomm ich auf meinem Tageskonto-der Traum ist schon 1%,aber einfach durch-die Phillppinen hats ja bös erwischt, bei uns in den Schulen laufen erste Projekte an” Schüler helfen Schüler” bedauerlicherweise sind meine Kontakte nach P eingeschlafen, also, Gruss nach Jakarta und alles Gute, naja, noch ist nicht Weihnachten !

  5. also, Silvio, auf deiner Startseite ist der letzte Beitrag IN JAKARTA wird… erst wenn man die Kommentare öffnet-erscheinen zB Bali will..Mörder die zu …. werden !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.