Wieder schwere Busunfall in Indonesien

Auf der Ferieninsel Bali kam es gestern zu einem erneuten schweren Busunfall. Ein unteranderem mit chinesischen Touristen besetzter Bus. Durchbrach die Leiblanken und stürzte dabei in eine über 20 m tiefe Schlucht.

Sieben Menschen wurden dabei getötet, unter ihnen auch fünf chinesische Touristen.

Immer wieder ereignen sich in Indonesien schwere Unfälle mit Busen. Unangepasste Geschwindigkeit, Überschätzung, Rowdyhafte Fahrweise und Übermüdung sind Hauptgründe. Immer wieder passieren Unfälle, da die Busse schlecht gewartet wurden und technische Probleme auftreten, die durch die Fahrweise aber dann noch vergrößert werden.

Die Regierung ist unfähig, Busunternehmen Vorschriften aufzuzwingen, die Lebensnotwendig sind! Immer wieder hört man von Verordnungen die kommen sollen um Technische Sicherheit zu gewährleisten, oder die unberechenbare Wahrweise der Busfahrer zu ahnden.

Da fragt man sich wie viele Menschen müssen noch bei schweren Busunfällen sterben?

One comment on “Wieder schwere Busunfall in Indonesien
  1. ach Gott ja, das muss man einfach durch, wer mal in Indonesien gewesen sein will, muss mindestens 1x eine Bus Überlandfahrt mit gemacht haben, so schlimm ist es auch nicht-und tja, würde man alle LKW/Busse/ Pkw / Mopeds in Indonesien nach deutschen TÜV beurteilen, wärst du lieber Silvio allein auf der Strasse und es gäbe keine Staus, allerdings wären dann ein paar Wochen später viele Indonesier verhungert, weils keine Transporte mehr gäbe-zudem ist jetzt in D ein Schulbus mit 80 Kinder verunglückt-Gott sei Dank auf keiner Brücke !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.