Der 17-Jährige Martunis, verlor beim schweren Tsunami 2004 alles. Seine Eltern und Geschwister kamen ums Leben, er konnte sich mit Mühe und Not an einem Felsen klammern, als der Tsunami ihn beim Fußballspielen überraschte. 21 Tage trieb der Junge auf dem Wasser, in einer Sumpflandschaft umher, als er dann von einem britischen Journalisten gefunden und gerettet wurde.

Die Bilder der Rettung gingen um die Welt

Auch Cristiano Ronaldo wurde auf diesen Jungen Aufmerksam und förderte ihn. So konnte der Junge den High-School-Abschluss machen und wurde 2006 auch in das Trainingscamp der portugiesischen Nationalmannschaft eingeladen, die sich da auf die WM vorbereiteten.

Jetzt bekam Ronaldos Schützling mit 17 Jahren, einen Profivertrag bei Sporting Lissabon angeboten, den er natürlich unterzeichnete.

Damit ist der Weg frei, für ein Fußballprofikariere in Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

Unternehmensberatung „Made in Germany“ in Indonesien

Die Unternehmensberatungsfirma Roland Berger möchte in der nächsten Zeit ein Büro in…

Jakarta´s Gouverneur benutzte die Busspur (Hausfriedesbruch)

Der Gouverneur von Jakarta Fauzi Bowo, wurde am Dienstag bei einer Kontrolle…

Schock-Video – Islamisten prügeln drei Männer tot

In Indonesien hat ein Mob von mehr als 1000 muslimischen Fanatikern drei…