Polizei gibt Unfallzahlen für Idul Fitri bekannt

Wie jedes Jahr, steigen die Unfallzahlen in der Woche, nach dem Ramadan in Indonesien ins unermessliche. In dieser Woche ist fast ganz Indonesien auf den Beinen und möchte die Festtage mit Bekannten, Verwandten und Freunden begehen. Idul Fitri, dass Fest nach dem Fastenmonat Ramadan, ist vergleichbar mit Weihnachten in der westlichen Welt.

Dieses Jahr setzte Indonesien 82.500 Verkehrspolizisten und über 12.700 Soldaten zu Verkehrssicherung ein.

Die Zahlen sanken leicht zum Vorjahreszeitraum.

So kamen 628 Personen durch Verkehrsunfälle ums Leben. 1.028 Menschen wurden bei Verkehrsunfällen schwer und 3.808 Menschen leicht verletzt. Insgesamt wurden 2.985 Verkehrsunfälle aufgenommen.

Die Zahl der Verkehrsunfälle zum letzten Idul Fitri sanken um 4%. Die Todesfälle um 8% und die Zahl der Verletzten um 3%.

Hauptunfallursache ist wie jedes Jahr Übermüdung, Überladung, Überschätzung und nicht tragen von Schutzhelmen bei Mopedfahrern, die denen dann das Leben kosteten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.