Vulkanausbruch verdirbt Touristensaison auf Bali

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr musste der internationale Flughafen in Denpasar aufgrund des Ausbruches des größten Vulkan auf Bali geschlossen werden.

Der 3.332 Meter hohe Schichtvulkan Gunung Raung, kommt nicht zur Ruhe und stößt wieder eine enorme Aschewolke in den Himmel. Im Juni 2015 wurde die erste Eruption gemessen, die in einem Lavaausfluss begann. Am 10. Juli geb es eine größere Eruption, wobei der Vulkan dabei eine Aschewolke über 4.000 Meter in den Himmel stieß. Hier wurde das erste Mal der Flugbetrieb auf Bali, für mehrere Tage eingestellt.

Gunung Raung Foto: Wikipedia / Geoethno

Gunung Raung Foto: Wikipedia / Geoethno

Danach beruhigte sich der Vulkan, um am 06.08.2015 mit einer noch größeren Eruption, erneut seine Aktivitäten zu verstärken. Daraufhin wurde erneut der Flugbetrieb auf Bali eingestellt.

Bisher scheint es noch keine Opfer, oder Schäden durch den Ausbruch zu geben. Denoch ist die Gefahr einer Gewaltigen Eruption gegeben.

Laut den Aufzeichnungen ereigneten sich 1586, 1597, 1638 und 1730 enorme Ausbrüche. Seit 1597 sind 60 Ausbrüche dokumentiert. Der letzte größere Ausbruch ereignete sich im Jahr 2008.

Indonesien besitzt die höchste Anzahl und dichte von Vulkanen, wobei die meisten als sehr gefährlich eingestuft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.