Justin Bieber Album in Indonesien verboten

In Indonesien ist das neue Justin Bieber Album „Purpose“ auf den Index gesetzt worden und darf demnach in Indonesien nicht verkauft werden.

Auch in weiteren Ländern im Nahen Osten, landete das Album noch vor der eigentlichen Veröffentlichung, auf dem Index.

Grund ist die Coverabbildung, die Justin Bieber auf seinem neuen Album zeigt.

Justin Biebers Album Purpose in Indonesien verboten

Justin Biebers Album Purpose in Indonesien verboten

Justin Bieber posiert hier betend mit freiem Oberkörper, was ein tätowiertes christliches Kreuz zeigt.

Dieses Cover scheint für die Indonesische Jugend zu anstößig zu sein, urteilten jedoch einige vergraute Herren die für die Prüfung von Inhalten die veröffentlicht werden, zuständig sind.

In Indonesien gilt zwar auf dem Papier Religionsfreiheit, dennoch werden insbesondere Christen immer wieder benachteiligt. Indonesien gilt als weltoffen und westlich orientiert. Dennoch gewinnen in den letzten Jahren islamische Hartliner immer mehr an Macht.

Man erinnere sich, das solche Parteien eine 3 Monatige Haftstrafe forderten, wenn man in der Öffentlichkeit ein Bier trinkt oder alkoholisiert angetroffen wird. Der Verkauf von Bier wurde bereits, drastisch eingeschränkt.

Diese islamischen Politiker geben an, die Jugend zu schützen, wollen aber gleichzeitig am liebsten die Scharia in ganz Indonesien einführen. Die Scharia ist bisher nur in Aceh (Nord Sumatra) gültig. Ein autonomisch verwaltetes Gebiet von Indonesien.

Justin Bieber Album mit zwei Covern

Die Produktionsfirma plant für Indonesien und weitere islamische Staaten ein entschärftes Cover zu gestalten, um das Album dennoch in diesen Ländern in den Handel bringen zu können.

4 comments on “Justin Bieber Album in Indonesien verboten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.