Notlandung auf Bali

Ein Dreamliner der Thai Airways musste auf Bali notlanden. Die Notlandung auf Bali war erfolgreich.

13.10.2016 Notlandung auf Bali

Am Montagmorgen musste ein Flugzeug der Fluggesellschaft Thai Aiways Flug TG-473 auf Bali notlanden. Das Flugzeug war von Bangkok Thailand, nach Brisbane Australien unterwegs, als über der Banda See der Alarm eines Triebwerkes aktiviert wurde.

Die Piloten entschieden sich zu einer Notlandung auf Bali

Notlandung auf Bali / Dremliner Foto Wikipedia

Notlandung auf Bali / Dremliner Foto Wikipedia

Die Piloten drehten nach Westen ab und landeten sicher auf Bali mit 264 Passagieren an Bord.
Die Fluggesellschaft verteilte die Passagiere in umliegende Hotels auf Bali, während die Ingenieure versuchten die Fehler zu finden. Nach Auskunft der Fluggesellschaft lag das Problem am Öldruck des rechten Rolls-Royce Trent-Motors.

Nach der Behebung des Fehlers wurden weitere Sicherheitsprüfungen durchgeführt und die Maschine konnte mit 36 Stunden Verspätung erfolgreich in Brisbane landen.

Thai Airways besitzt vier Dreamliner

Die Fluggesellschaft Thai Airways hat zwischen Juli 2014 und Juni 2015, vier Boeings 787-8 Dreamliner gekauft.

Der Dreamliner von Boeing ist das Konkurrenzprodukt zum Airbus A350. Auch ein Airbus A350 musste bereits in Indonesien notlanden. Beide Großraumflugzeugproduzenten hatten vor und nach der Einführung ihrer Prestigemaschinen große technische Probleme. Dennoch gelten die beiden Passagiermaschinen als eines der sichersten der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.