Prügelstrafe in Indonesien

In den vielen Medien und sozialen Netzwerken liest und hört man immer wieder in Indonesien gebe es die Prügelstrafe in Indonesien aufgrund der Scharia.

18.10.2016 Prügelstrafe in Indonesien

Um es gleich einmal vorweg zunehmen. Man kann die Aussage einer Geschichte von Asterix und Obelix ableiten. In ganz Indonesien? Nein es handelt sich um eine kleine Provinz ganz im Norden Indonesiens.

Auch muss man sich die Geschichte anschauen, bevor mein ein Urteil sich bildet

Prügelstrafe in Indonesien / Foto: Jakarta Post

Prügelstrafe in Indonesien / Foto: Jakarta Post

Frieden ist wohl eines der größten Errungenschaften des Menschen. In den letzten Tagen tauchen immer wieder Bilder aus Aleppo / Syrien in den Medien auf, wo man sieht, wie Kinder aus zerbombten Häusern gerettet werden. Ich persönlich möchte dieses Erlebnis keinem Kind zumuten.

Auch in der kleinen Provinz ganz im Norden von Indonesien auf der Insel Sumatra, die den Namen Aceh trägt, herrschte noch vor einem Jahrzehnt ein erbitterter Bürgerkrieg. Menschen und vor allem Kinder lebten immer in der Angst getötet, zu werden. Wer mehr über die Geschichte von Aceh erfahren möchte, findet dieses auf Wikipedia.

Eine der größten Naturkatastrophen brachte den Frieden

Ich kann mich noch erinnern wie gebannt ich am 25.12.2004 auf den Fernseher schaute, als die ersten Bilder, des zerstörerischen Tsunamis in Asien, über den TV flimmerte. Aceh wurde durch den Tsunami am stärksten in Mitleidenschaft gezogen. Man geht von über 300.000 Toten allein in Aceh aus.

Frieden auf Grundlage einer Katastrophe

Aufgrund des Leids und des Ausmaßes der Katastrophe setzten sich die Parteien dann letztendlich an einen Tisch und beschlossen den Frieden in dieser Region. Aceh erhielt eine Teilautonomie und die Rebellen, die für eine Unabhängigkeit kämpften, legten die Waffen nieder.

Einführung der Scharia unabdingbar?

Im Zuge der Autonomie führte man in Aceh die Scharia ein, die Grundlage der Prügelbilder im Namen der Justiz in den Medien sind. Diese bilden eben nicht das geltende Recht in ganz Indonesien ab, sondern nur in einem Gebiet wo seit 1905 ein erbitterter Krieg herrschte.

Auf Deutschland bezogen

Könnte man genauso sagen das Dresden mit seinem PEGIDA – Scheiß, nicht ganz Deutschland ist. Daran sollte man bei solchen Berichten über Indonesien immer denken.

Erneut 14 Menschen im Namen des Islams zu Stockschlägen verurteilt

In der Hauptstadt der Provinz Aceh, Banda  Aceh wurden am Montag erneut 13 Menschen mit bis zu 25 Stockschlägen öffentlich geschlagen. In meinen Augen ist dieses Menschenverachten. Die Verurteilten wurden folgenden Straftaten bezichtigt.

  • Glückspiel
  • Sex außerhalb der Ehe

Einer Hochschwangeren Frau wurden die Schläge am Montag erlassen. Diese werden nach der Endbindung ausgeführt.

Wenn man sich das Verhältnis von der Straftat und der Strafe anschaut,

kann man sich wohl tatsächlich fragen, ob der Islam überhaupt mit den Menschenrechten vereinbar ist. Immerhin urteilen hier Menschen im Namen eines Gottes und verteilen willkürlich die Strafen und deren Höhe.

Erst hier wird einen klar, warum es wichtig ist, Staat und Religion regellos zu trennen. Inwieweit ein Beschuldigter ein Recht auf Verteidigung hat, bleibt fraglich. Genauso ob und inwieweit die bezichtigten Straftaten überhaupt begangen wurden. Es reicht eine kleine Denunzierung, um in die Mühlen der Scharia Gesetzgebung zu fallen.

Wie seht Ihr das Ganze mit einer religiösen Rechtsprechung. Macht es Sinn Urteile in der Öffentlichkeit auszuführen?

2 Kommentare zu “Prügelstrafe in Indonesien”
  1. die Macht der RKK in DEutschland ist ungebrochen gott sei Dank ist es aber so dass das normale Volk die Knute der RKK abgewehrt hatm, noch vor 50 Jahren sah das ganz anders aus heute mischen die Kirchen aber überall mit vom Kita Schulen und sozialen Einrichtungen, nun ist es so dass ja nicht die Kirchen für die Kosten aufkommen sonern der Steuerzahler ahlt c 98% aller Kosten nebenbei werden die Gehälter der Kirchen voll vom Staat übernommen Napoleon ist es zu verdanken dass der deutsche Staat jährlich 00.000.000 € NDSCHÄDIGUNg bezahlt weil NApoleon die Kirchen enteinet hat, ihnenaber eine AUSGLEICHSZAHLUNG ZU SPRACH natürlich nur in D, vergessen wir nicht zwar kaum mehr beachtet dass es 5 Kirchengebote gibt, die dem Gläubigen strenge Regeln auferlegt, die immensen Vermögen der RKK werden kaum angefasst, weil man ständigt Spendenaufrufe macht wie gesagt GOTT SEI dANK sind in D die zeiten vorbei als man Menschen an den Pranger stellte, aber man glaubt noch an den Teufel und unterwirft Menschen Teufelsaustreibungen und der jetzige Papast stimmt dem voll zu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.