Widerstand gegen geplanten Trump Bau

Geplantes Trump Luxushotel auf Bali erregt den Zorn der Götter. Religiöse Führer sprechen sich gegen das Sechssternehotel in der Nähe von Tanah Lot aus.

10.04.2017 Widerstand gegen geplanten Trump Bau 

Ich hatte ja bereits in einem Artikel berichtet, das Firmen des US-Präsidenten Trump in Indonesien in verschiedenen Luxushotelbauanlagen investieren. In Zusammenarbeit mit dem indonesischen Milliardär Tanoesoedibjo, der vor Kurzem bekannt gab, für 2019 als Präsident von Indonesien kandidieren zu wollen, wird ein Sechssternehotel direkt in der Nähe des heiligen Hindutempels Tanah Lot geplant.

Tanah Lot ist eine Tempelanlage, die auf einer kleinen vorgelagerten Insel steht und nur bei Ebbe erreichbar ist.

Widerstand regt sich gegen die Pläne des Luxushotels

Widerstand gegen geplanten Trump Bau / Foto Tanah Lot

Widerstand gegen geplanten Trump Bau / Foto Tanah Lot

In dem geplanten Luxushotel, wo eine Übernachtung ab 475 Dollar zu haben ist, soll direkt an der Klippe ein Tower entstehen, der die Hindugötter erzürnen könnte. Religionsgelehrte und Führer sprechen sich gegen diesen Bau aus und sehen ihre Aussage als das Bauende der Hotelanlage an. Dieses dürfte jedoch gerade, wenn es um das Geld geht, ein Trugschluss sein.

Zwar haben Religionsgelehrte einen gewissen Einfluss in der Region, jedoch ist der Hinduismus eher auf eine friedliche Koexistenz zweier Gegensätze ausgerichtet. Wäre der Bauherr ein Hindu, würde er natürlich sofort einbrechen und das Bauprojekt einstellen.

Hindus hoffen auf die Rache der Götter

Ein gläubiger Hindu würde aus Respekt vor den Göttern niemals sein Haus höher als eine Kokospalme Bauen, so ein Hindugelehrter. Nun was passiert, wenn der Bauherr kein Hindu ist? Hier knickt der Hindugelehrte ein und spricht davon, dass die Götter sich diesen Frevel nicht gefallen lassen werden und den Bauherrn samt Trump zur Verantwortung ziehen werden. Ob dieses aber den Bau stoppen bzw. verhindern könne, weiß der Gelehrte aber auch nicht.

Er hofft auf die Anwohner, die bereits den Voreigentümer des Grundstücks der einen Golfplatz baute mit massiven Protesten überzogen. Verhindern konnte man den Bau des Golfplatzes nicht, jedoch verkaufte diese jetzt sein Grundstück. Ich persönlich würde sagen, der Grundstückpreis war ein verlockendes Angebot gegenüber dem Golfplatz Einnahmen.

Geld regiert die Welt und das leider auch auf der Insel der Götter.

4 Kommentare zu “Widerstand gegen geplanten Trump Bau”
  1. sollte Trump da bauen, ist es aus mit er Gemütlichkeit, ob trump nun dann noch US Präsident ist oder nicht, es wird von sicherheitsleuten,nur so wimmeln, der Aufwand der da gemacht wird ist gigantisch, vor allem werden alle Bewohner vor Ort observiert da gibts nix geheimes mehr, Überwachnung wird ganz gross geschrieben, das betrifft natürlich auch touris

  2. im deutschen TV läuft eine Serie WER WEIS DENN SOWAS, eine der Fragen war woher kommt der Name BENZIN, eineAntwortmöglichkeit war von einem indonesichen Baum-Richtig oder falsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.