Alkoholverbot und ihre Folgen

Im Jahr 2015 plante Indonesien noch eine dreimonatige Gefängnisstrafe für den Genuss von Alkohol in Indonesien. Dieses wurde zwar fallen gelassen, dafür verschärfe man aber den Verkauf von Alkohol und überließ dieses den einzelnen Provinzen.

11.04.2018 Alkoholverbot und ihre Folgen

Die Zentralregierung in Jakarta überließ es den einzelnen Provinzen selbst, wie sie mit dem Verkauf von Alkohol umgehen. So gibt es in den einzelnen Regionen unterschiedliche Handhabungen. Bekommt man bei uns in BSD-City / Serpong / Tangerang nur in ausgewählten Großmärkten Bier zu kaufen, gibt es 120 Kilometer entfernt in Bandung richtige Bierkneipen. In Lampung erhält man sogar Bier während des Ramadans. Gleichzeitig wird der Bierverkauf bei uns in der AEON Mall zu Feiertagen gänzlich eingestellt und die Bierflaschen verschwinden hinter einem schwarzen Tuch.

Alkohol ist in Indonesien teuer und wurde weiter eingeschränkt!

Alkoholverbot und ihre Folgen

Alkoholverbot und ihre Folgen

So kann man insbesondere in den ländlichen Provinzen überhaupt kein Alkohol mehr kaufen. Man müsste also in die nächste Großstadt fahren, um eine Flasche Bier zu kaufen. Die Politiker rechneten wohl nicht, dass ihre Bevölkerung in den Alkohol so verliebt ist, obwohl über 90% der Indonesier Muslime sind. So musste kommen, was kommen musste und bereits in den USA von 1920-1933 während der Prohibition geschehen war. Dieses wiederholt sich nun in Indonesien.

Man begann selbst Alkohol herzustellen und vergaß dabei die Gefahren, die bei der Alkoholherstellung entstehen können. Achtet man nicht genau darauf, so entsteht Methanol anstatt Alkohol. Der Verzehr von Methanol endet in den meisten Fällen tödlich.

70 Todesopfer durch Methanolvergiftung in Indonesien!

Die Zahlen der Todesopfer schnellten in den letzten Tagen nach oben und verteilten sich auf den Großraum Jakarta, West Java und Papua! 30 Menschen starben allein im Großraum Jakarta! Die Polizei steht im Dunklen, wer diesen Likör der als Getränk mit reinem Alkohol, Hustenmittel und Mückenschutz in gebrauchten Mineralflaschen unter anderem angepriesen wird, hergestellt hat.

Beschränkungen und das Verbot des Verkaufes von Alkohol haben die unkontrollierte Selbstproduktion von Alkohol zur Folge!

So äußerte sich das Zentrum für indonesische Politikstudien (CIPS) gegenüber der Presse. „Der Anstieg der Zahl der Menschen, die nach dem Konsum von gepanschten Alkohol sterben, hängt mit dem Verbot der Verteilung von alkoholischen Getränken in Indonesien, durch das Handelsministerium zusammen“, sagte der CIPS-Forscher Sugianto Tandra am Montag.

Er bezog sich auf das seitdem Jahr 2015 geltende Verbot von alkoholischen Getränken in Minimärkten und Kiosken in Indonesien. Gleichzeitig wurde die Verbrauchssteuer drastisch angezogen, sodass es Menschen schwieriger machte, Produkte auf legalem Wege zu erwerben.

Sugianto erklärte weiter, dass die Regierung es nicht schaffen werde, ein totales Verbot von Alkohol in Indonesien durchzusetzen, das auf dem Markt eine Nachfrage herrsche. Deshalb fragen wir nach der Wirksamkeit einer solchen Regelung. Ich denke der Aspekt, der öffentlichen Gesundheit sollte bei solchen Verordnungen mit einbezogen werden.

Das Repräsentantenhaus hat bis heute noch nicht über eine Gesetzesvorlage zum Thema Alkohol entschieden. Dafür sind einige Regionen eigenmächtig vorgeprescht darunter West Java und konservativ regierte Provinzen. Solche Regelungen werden normalerweise vom religiösen Eifer vorangetrieben, da der Islam alkoholische Getränke verbietet.

Fazit:

Ich habe bereits in meinen Artikeln im Jahr 2015 darüber berichtet, dass ich persönlich ein Verbot von Alkohol in Indonesien als fragwürdig ansehe. Insbesondere das religiös motivierte Voranbringen der Umsetzung in einigen Regionen hatte ich damals für falsch und gefährlich empfunden. Ein streng gläubiger Muslim wird sich niemals Alkohol kaufen, wie er auch niemals Schweinefleisch wissentlich kaufen würde. In Indonesien ist der Islam gemäßigt und ehern weltoffen. Weiterhin gilt Indonesien als multireligiös und will so will es auch von der Welt aufgenommen werden. Warum sollte man dann einer anderen Religion vorschreiben, dass diese kein Alkohol trinken dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.