Flugzeug vor der Küste Jakarta abgestürzt

Eine Boeing 737 MAX 8 der Billigfluggesellschaft Lion Air ist kurz nach dem Start in Jakarta abgestürzt. Technische Probleme als Absturzursache möglich!

An Bord der Boeing seien 181 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder gewesen. Das Flugzeug mit der Kennzeichnung JT610 sei im Meer versunken. Mittlerweile wurden ein Ölteppich, persönliche Sachen und die ersten Toten geortet. Das Flugzeug liege in einer Tiefe von 35 Metern.

Der Sprecher der nationalen Katastrophenschutzbehörde, Sutopo Purwo Nugroho postete auf Twitter die ersten Bilder und Videos von der Unglücksstelle.


Die Maschine war neu!

Nach Aussage der Fluggesellschaft wurde die Maschine erst im August in Dienst gestellt und war gerade einmal 800 Flugstunden in Betrieb. Der Kapitän und der Kopilot seien erfahrene Piloten gewesen und hatten zusammen 11.000 Flugstunden erreicht.

Kurz nach dem Start der Maschine in Jakarta bat der Pilot um Rückkehr zum Flughafen. Welches technische Problem er hatte, teilte er jedoch nicht mit. Dreizehn Minuten nach dem Start brach die Verbindung zu dem Flugzeug ab.

Bei dem Absturz der Boeing 737 Max 8 handelt es sich um den ersten Verlust dieses Flugzeugtyps. Die ersten Maschinen wurden 2017 ausgeliefert.

Flitradar 24 postete kurz darauf die ersten Informationen über den Absturz dieser Maschine.


Die letzten Daten, die das Flugzeug übermittelten, deuten auf einen Absturz mit sehr hoher Geschwindigkeit hin.


Die Behörden gaben vor Kurzem bekannt, dass sie davon ausgehen, dass niemand an Bord diesen Absturz überlebt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.