Ahok ist frei!


Der wegen Blasphemie (Gotteslästerung) verurteilte ehemalige Gouverneur von Jakarta ist wieder frei! Er wurde wegen guter Führung vorzeitig entlassen!

Nach knapp 1,5 Jahren wurde jetzt der ehemalige Gouverneur von Jakarta aus dem Gefängnis entlassen. Er wurde von einem Gericht zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, da er bei einer Wahlkundgebung folgende Worte sagte.

Die Wähler sollten sich nicht von jenen leiten lassen, die den Koran zitierten, um seine Wahl zu verhindern. 

zeit.de

Ahok ein christlicher Politiker galt als politischer Nachfolger von Jokowido dem derzeitigen Präsidenten. Ihm wurde selbst der Weg als Präsidentschaftskandidat zugetraut. Ahok war der direkte Nachfolger von Jokowido als Gouverneur in Jakarta.

Radikale islamische Kräfte forderten ein Gerichtsverfahren!

In Jakarta war Ahok sehr beliebt, dieses bewies auch ein Blumenmeer nach seiner Verurteilung vor seinem ehemaligen Amtssitz.

Dennoch schafften es die radikalen islamischen Kräfte Demonstrationen in Jakarta zu organisieren, wo mehr als 500.000 Menschen sich beteiligten. Dazu wurden die Demonstranten mit Bussen aus weit entlegenen Gebieten nach Jakarta gebracht. Nur sehr wenige Demonstranten stammten direkt aus Jakarta.

Diskussion über Blasphemiegesetz ebbte schnell ab!

Schon während des Gerichtsverfahrens gegen Ahok wurden die Stimmen laut, das Blasphemiegesetz abzuschaffen bzw. abzuändern. Leider ebbten diese Forderung und der Kampf dagegen genauso schnell ab, wie er auflebte. Immer noch sprechen Richter Urteile im Namen des Blasphemiegesetzes. Hierbei reicht es bereits schon aus, ein Zitat einer heiligen Schrift falsch bzw. mit seiner eigenen Meinung zu interpretieren. Allein die gegensätzliche religiöse Zugehörigkeit birgt bereits eine Anzeige wegen Blasphemie. Es ist nicht verwunderlich, dass dieses Gesetz mehr vonseiten islamischen Gläubigen genutzt wird, als von anderen Religionswertrettern.

Erschreckend ist, dass dieses Gesetz dazu genutzt wird, um politische Macht zu beeinflussen. Jedes Wort, was ein Politiker zum Thema Religion von sich gibt, wird aus vielen Aspektseiten analysiert, um einen einzigen Fehler zu finden.

Eine Demokratie kann nur funktionieren, wenn Staat und Religion strikt getrennt sind!

Zu dieser Erkenntnis muss man kommen, wenn man sich den Werdegang von Indonesien anschaut. Dass man heutzutage noch massive Angst vor kommunistischen Schriften hat und immer wieder vor Wahlen Buchhandlungen nach solchen Büchern durchsuchen lässt, zeigt das man mit der Angst der Wähler spielt.

Wenn in diesen Buchhandlungen dann aber Adolf Hitlers „Mein Kampf“ in mehreren Sprachen, darunter auch in Deutsch zum Verkauf angeboten wird, scheint man blind zu sein. Adolf ist für viele Indonesier der einzige Deutsche, den man kennt. 

Dieses musste ich in meinem Deutschunterricht immer wieder feststellen. Es ist erschreckend, welches Bild die Schule in Indonesien, über diesen Mann widerspiegelt. So ist es dann auch nicht verwunderlich, wenn es ein Nazikaffee gibt, oder eine Wachsfigur, die vor dem Bild des Einganges von Auschwitz aufgestellt wird. Das dieser Mann dann, wie ein Popstar angehimmelt wird, bringt einem Deutschen nur das Kopfschütteln bei.

So fand ich erst kürzlich ein Bild in einem Mall, von Adolf das neben Albert Einstein stand. Am nächsten Tag war es weg und somit verkauft

Für einen Deutschen schon etwas grenz wertig, Adolf neben Albert Einstein stehen zu sehen!

So habe ich auch bereits im Führungsbunker mit Adolf Nudeln gegessen. Ein Restaurant sah wie ein Bunker aus und an der Wand sah man Adolf auf einem Hocker sitzen und leckere chinesische Nudeln in sich hinein schlürfen. Rechts von ihm war ein zugezogener Vorhang zu sehen, wo ein paar Füße sichtbar wurden, die auf Erhängte deuten sollten! Auch vor diesem Bild wurden Selfis am laufenden Band geschossen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.