Indonesien gibt bei Hollywood nach

Seit dem Filmverleiher aus den USA den Indonesischen Markt mit Blockbustern boykottieren, ist es in den Kinos still geworden.

Einige kämpfen sogar um die Existenz. Grund für den Boykott, war eine Steuererhöhung auf importierte Filme von über 22%! Hollywood brachte danach keine Neuvorstellungen mehr nach Indonesien, sodass diese nur vom Einheimischen Filmmarkt mit Billigproduktionen versorgt wurden.

In den Kinos brach daraufhin die Zuschauerzahlen der Massen zusammen, sodass einige Kinos vor dem Konkurs standen.

Heute gab nun der zuständige Minister bekannt, dass man sich mit Hollywood geeinigt hätte und bald wieder Blockbusters in den indonesischen Kinos zu bewundern sind.

Genaueres wurde verschwiegen, sodass man wohl von einer Rücknahme der Steuererhöhung ausgehen kann und damit einem Rückzieher der Regierung.

Man kann gespannt sein, wie sich weitere Streits wie zum Beispiel, das Importstopp von Australischen Rindern gehandhabt wird!

One comment to “Indonesien gibt bei Hollywood nach”
  1. Pingback: Jennifer Lopez Konzert in Jakarta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.