Krakatau kommt nicht zur Ruhe

Obwohl die Alarmstufe für den Krakatau zurück genommen wurde, sind Wissenschaftler skeptisch, ob sich der Vulkan so schnell beruhigen wird.

Immer noch speit dieser Asche und Lava. Nach den letzten Messungen hat der Vulkan nun eine Höhe von 500 m erreicht.

Die Überwachung des Vulkan ist Äußerst schwierig, da Nebel und Asche die Messgeräte, die Solarbetrieben funktionieren, außer Betrieb setzt.

Touristen und Einheimische dürfen sich diesen Vulkan nicht näher als 2 km nähern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.