Erneuter Fall von Lynchjustiz nach Verkehrsunfall

Am Freitagnachmittag ereignete sich wieder ein tragischer Verkehrsunfall in Nord Jakarta, bei dem drei kleine Kinder ums Leben kamen.

Ein Fahrschüler trainierte auf einem Bolzplatz das Fahren mit seinem LKW und übersah beim Rückwärtsfahren drei auf Fahrrad spielende Kinder im Alter von 4-5 Jahre. Die Kinder wurden vom LKW erfasst und überrollt.


Eine wütende Menge griff den Fahrer und den Fahrlehrer an und steckte den LKW in Brand. Keiner der Angreifer kam auch nur einmal auf die Idee, sich um die verletzten Kinder zu kümmern. Alle drei Kinder starben noch an der Unfallstelle.

Die herbeigerufene Polizei musste die Unfallverursacher, gegenüber der Meute schützen.

Gegen die Angreifer wurde wie immer nichts, durch die Polizei unternommen, auch wenn es tragisch ist was bei diesem Unfall passiert ist, sollte doch der Gesetzgeber langsam versuchen weitere Übergriffe zu verhindern insbesondere, dass man Lynchjustiz unter Strafe stellt.

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen und Sachen nach Verkehrsunfällen beschädigt werden, egal ob der Fahrer Schuld hat oder nicht. Teilweise entstehen dabei sogar richtige Straßenschlachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.