Die Regenzeit ist da

Seit Wochen gibt es täglich Wolkenbruchartige Regenfälle. In den letzten Jahren hatte ich das so schlimm gar nicht mitbekommen, da es meistens in der Nacht der Regen kam.

Dieses Jahr ist es aber anders, man kann fast die Uhr danach stellen. Gegen 14:30 Uhr kommen die Sinnflutartigen Regenfälle, die in Jakarta teilweise zu katastrophalen Überschwemmungen führen.

Hier in BSD-City, wurde ein Bach mit einer 5 m hohen Schutzmauer eingefasst. Letztes Jahr trat dieser ab und zu über die Ufer und überschwemmte die nahegelegenen Ufer und Häuser.


Gestern sind wir bei einem Regenguss da Vorbeigefahren. Der Bach der normalerweise vielleicht 30 cm tief ist stand nur noch 50 cm unter der neugebauten Schutzwand. Das sind ca. 4 m mehr als normal. Und das innerhalb von 30 min.

Ein Vorteil hat der Sturzregen schon, die Mopedfahrer verschwinden von den Straßen, kommen aber gleichzeitig auf die Idee mitten auf der Hauptstraße unter Fußgängerbrücken einfach ihre Moped auf zwei der drei Spuren ab- und sich unterzustellen. Die Autos müssen dann von drei auf eine Spur sich drängen was dann auch wieder zum Stau führt!

Noch ein Vorteil des Regens, der Vorgarten der total verkümmert war durch die lange Trockenzeit steht in voller Blüte. Selbst die Rosen, die völlig verdorrt waren, und die ich eigentlich schon abgeschrieben hatte blühen wieder. Wahrscheinlich brauchen die auch eine Ruhephase, da sie sonst andauernd neue Blüten bilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.