Endlich, der 5-Jahres Führerschein ist da

Seit 2010 besitze ich offiziell einen indonesischen Führerschein. Ausländer die in Indonesien leben können mit Erhalt der KITAS, auch einen indonesischen Führerschein beantragen, der für Ausländer maximal 1 Jahr gültig ist und jedes Jahr verlängert werden muss.

Ist man im Besitz einer KITAP kann man einen 5 Jahre gültigen Führerschein beantragen.

Zu beachten ist, dass der in Deutschland ausgestellte Internationale Führerschein mit Verlegung des Hauptwohnsitzes ins Ausland seine Gültigkeit verliert. Dieser ist ja sowieso im Vornhinein auf 3 Jahre befristet.

Da die Indonesischen Führerscheinstellen keinen Internationalen Führerschein kennen, hatte ich mich einmal in Deutschland erkundigt ob mir ein Internationaler Führerschein ausgestellt werden kann. Dieses sei nicht möglich, erklärte man mir beim Verkehrsministerium in Berlin am Telefon.

Auf die Frage, wieso dieses nicht möglich sei, immerhin verliert mein Deutscher Führerschein ja nicht durch den Wegzug aus Deutschland seine gesetzliche Gültigkeit, kam die lapidare Erklärung: „Wenden sie sich an die zuständigen Stellen, des Landes in dem Ihr Hauptwohnsitz liegt!

Nur leider kennt man in Indonesien keinen internationalen Führerschein, was bei Auslandsreisen wo man einen Mietwagen nutzen möchte wohl ein Problem werden könnte.

Da das Problem nicht so akut war, hatte ich es auch bei den Informationen erst einmal belassen, die ich aus Deutschland bekam.

Beantragen eines Führerscheins ohne Agenten

In den letzten Jahren hatten wir immer in West Jakarta meinen Führerschein beantragt, dieses wollten wir dieses Mal selbst in die Hand nehmen.

Am 23. Dezember fuhren wir deshalb zu der zuständigen Polizeibehörde, die für meinen Wohnsitz BSD-City im eigentlichen Sinne zuständig ist.

Nach dem Ausfüllen der Formulare, gingen wir in den ersten Raum und erlebten gleich unseren indonesischen behördlichen Alptraum wieder.

Der Beamte sagte uns, ich könne den neuen Führerschein hier erst einmal nicht beantragen, da diese Dienststelle keinen Zugriff auf das zentrale Netzwerk hat.

Ich hätte zwei Möglichkeiten

  1. Den Führerschein wieder in West Jakarta zu beantragen
  2. In West Jakarta einen Antrag stellen, dass die Akte an die Dienststelle in BSD-City übermittelt wird

Ja da sind wieder die Probleme mit den indonesischen Behörden. Die sind tatsächlich nicht einmal in der Lage, eine Akte aus einem anderen Zuständigkeitsbereich anzufordern. Dass die Behörde nicht einmal Computertechnik besitzt ist der nächste Knaller gewesen.

Also ist es Wurscht wie ich vorgehe ich muss wohl oder übel nach West Jakarta!

Wenn es regnet dann richtig

Wenn es regnet dann richtig

Mein alter Führerschein lief am 28.12.2014 aus und so entschlossen wir uns am 27.12.2014 im strömenden Regen mit der Ahnung in die Hochwasserkatastrophe mit unserem neuen Auto zu fahren.

Der Stau auf der Autobahn, ließ nichts Gutes Erahnen und so bestätigte es sich auch. Als wir von der Autobahn herunter fuhren stand das Wasser teilweise schon 20-30 cm in den Straßen.

Wir überlegten echt ob wir umdrehen, wobei der Druck dass wir dann morgen unbedingt fahren müssen stärker wär. Weiterhin hoffte ich, dass durch den starken Regen viele Antragssteller abgeschreckt werden und somit der Ablauf schneller von statten geht.

Als wir bei der Polizei ankamen, sah es da nicht anders aus. Die Straßen und Parkplätze standen Knöcheltief unter Wasser.

Idiotischer Weise haben die da tatsächlich den überdachten Gang eingezäunt, sodass man nicht einfach vom Parkplatz in trockene Sicherheit kommen konnte. Es gab nicht einmal Öffnungen im Zaun, sodass man bis zur Straße durch das Wasser waten musste.

Blöder kann man so etwas wirklich nicht bauen

Auch bei der Polizei sah es nicht anders aus. Man hätte echt ein Schlauchboot benötigt!

Auch bei der Polizei sah es nicht anders aus. Man hätte echt ein Schlauchboot benötigt!

Als wir endlich den Schutzgang erreicht hatten, erkundigte sich meine Frau nach den ersten Schritten. Selbstverständlich musste man wieder durch das Wasser waten, da als erstes ein Gesundheitsscheck in einer abgelegenen Baracke anstand.

Der Gesundheitsscheck bestand darin, dass man sich auf einen Stuhl setzte und zwei Zeilen eines Sehtest vorlesen musste. Damit war die Sache erledigt, was natürlich nur Sekunden dauerte. Man bekam einen Stempel auf ein Formular und durfte dann wieder durch das Wasser waten und ein ca. 10 m entferntes größeres Gebäude aufsuchen wo der Rest erledigt werden muss.

Dort mit klitschnassen Hosenbeinen angekommen musste man sich das nächste Formular besorgen, was man auszufüllen hatte. Dann ging es an die Kasse, wo wieder Einmal festgestellt wurde, das man eine Kopie mehr benötigte, als wir zu Hause schon angefertigt hatten. Also zum Kopiershop und die die geforderten Kopien nachgeholt. Zur Freude stellte ich fest, dass man da nicht wieder in irgendeine Baracke außerhalb des Hauptgebäudes musste.

Dann gingen wir zurück an die Kasse und bezahlten dort die geforderten 80.000 Rp (ca. 5,50 €). Was mich stutzig machte, dass man meiner Frau sagte, dass die Versicherung für Ausländer nicht notwendig sei. Diese würde noch einmal 120.000 Rp (ca. 8,25 €) kosten. Was diese Versicherung absichert keine Ahnung. Wie gesagt Auskunft der Beamtin, diese Versicherung sei für Ausländer nicht notwendig!

Als nächstes gingen wir in den Foto-Raum. Dort wird ein Daumenabdruck eingescannt, ein Foto geschossen und die Unterschrift elektronisch erfasst. Wie auch in den letzten Jahren funktionierte genau immer wenn wir in diesen Raum gehen das Computernetzwerk nicht. So mussten wir ca. 45 min warten.

Dann ging es aber ziemlich schnell obwohl immer wieder Agenten hereinkamen und dafür sorgten, dass ihre Mandanten als nächstes dran kamen. Damit war die Prozedur abgeschlossen und man begab sich in eine Wartehalle, wo man aufgerufen wurde, wenn sein Führerschein fertig war. Ich hatte mich gerade gesetzt da wurde ich auch schon aufgerufen und ich erhielt meinen neuen Führerschein, der jetzt sogar 5 Jahre gültig war.

Fazit Unterschied Führerschein selbst beantragen oder Agenten beauftragen

Der größte Unterschied ist der Preis und das im letzten Jahr der Agent trotz meiner KITAP mir keinen 5 Jahres Führerschein durch setzen wollte. Das klingt bei dem Preisunterschied auch logisch. So kann er sich sicher sein, das ich jedes Jahr zu ihm wieder komme und nicht nur alle 5 Jahre.

Selber machen kostet 80.000 Rp + 2.500 Rp für die fehlenden Kopien = 82.500 Rp (ca. 5,67 €)

Der Agent verlangt 500.000 Rp (ca. 33,97 €)

Also man spart fast 420.000 Rp (ca. 28,53 €) wenn man es selber macht!

Die Zeitersparnis durch einen Agenten, ist beim Führerschein verlängern außer Acht zu lassen, da er meistens mehrere Personen führt und alle Formulare zur selben Zeit einreicht, was dadurch die Bearbeitung verlängert.

Bisher habe ich auch mit einem Agenten immer wegen technischen Computerproblemen warten müssen. Zwar kommt man dann sofort dran wenn die Technik funktioniert, aber im Raum warten sowieso maximal 10 Personen und die Prozedur dauert maximal 30-60 Sekunden!

Jetzt habe ich 5 Jahre Ruhe und die nächste Verlängerung werden wir dann auch wieder selbst durchführen!

Mein neuer Führerschein

Mein neuer Führerschein

, ,
2 comments on “Endlich, der 5-Jahres Führerschein ist da
  1. langsam musste die Währungsrechner umstellen, der €uro ist auf 14,600 abgerutscht, schuld sind die Schweizer, die drehn am Rad !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.