Indonesien möchte Drogenabhängige nicht mehr einsperren


Der indonesischen Präsident Joko (Jokowi) Widodo hat in einer Pressekonferenz angekündigt, eine Regulierung auszuarbeiten, was Drogenabhängige ermöglich eine staatlich kontrollierten Entziehungskur zu nutzen.

Bisher wurde der Drogenkonsum, gleich hart wie der Drogenhandel bestraft.

Die Haftstrafe löst das Drogenproblem nicht. Die drogenabhängigen Menschen müssen behandelt werden und nicht bestraft, so der Präsident.

Gegen Drogenhändler fordert er noch härtere Strafen, insbesondere Beschlagnahme von Vermögenswerten.

Es ist schon ein großer Schritt für Indonesien,

endlich einzusehen, dass Drogenabhängige keine Straftäter sind sondern Opfer und das dieses Menschen auch staatliche Hilfe benötigen.

Ob dieses aber zeitnah in Indonesien umgesetzt werden kann, ist fraglich. Ein Schritt nach vorn ist es in jedem Fall.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.